Bauarbeiten in München

S-Bahnverkehr in Innenstadt eingestellt - erhebliche Einschränkungen auch bei U-Bahn

+
Stammstrecke in München: Am Wochenende geht gar nichts mehr. 

Der August hat es in sich: Am Wochenende ist gleich die gesamte Stammstrecke für S-Bahnen dicht. Und das ist noch längst nicht alles. 

Update vom 11. August: Noch bis Montagmorgen, 4.30 Uhr, ist die Stammstrecke zwischen Donnersbergerbrücke und Ostbahnhof in beide Richtungen komplett gesperrt. Es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet (siehe unten). Doch auch bei den U-Bahnen gibt es an diesem Wochenende Einschränkungen. So verkehrt zwischen Goetheplatz und Odeonsplatz ein Pendelzug. Grund dafür sind Bauarbeiten am Sendlinger Tor. Noch bis Montag, 1 Uhr, kann es laut MVG auf der U3 und U6 zwischen Münchner Freiheit und Implerstraße „zu erheblichen Einschränkungen und Engpässen“ kommen. 

Das ganze Wochenende: S-Bahnverkehr in Münchner Innenstadt wegen Bauarbeiten eingestellt 

Update vom 10. August: Das zweite Wochenende in Folge hat die Deutsche Bahn den S-Bahnverkehr in der Münchner Innenstadt wegen der Modernisierung von unterirdischen Bahnhöfen weitestgehend eingestellt. Ab etwa 22.30 Uhr am Freitagabend fuhren keine Züge mehr zwischen der Donnersbergerbrücke und dem Ostbahnhof, wie ein Sprecher der Bahn sagte. Ab Montagmorgen gegen 4.30 Uhr sollen die S-Bahnen wieder durch den Tunnel unter dem Stadtzentrum fahren.

Die Deutsche Bahn richtete Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Fahrgäste können zudem Tram und U-Bahn nutzen. Einige S-Bahn-Züge enden am Bahnhof Pasing und dem Ostbahnhof, vier Linien fahren oberirdisch zum Hauptbahnhof und enden dort.

Stammstrecke ist am Wochenende dicht - und nächste Woche gehen die Probleme weiter

News vom 9. August, 13.50 Uhr: Da rollt was auf München zu - oder eben auch nicht. Ab Freitagabend, 9. August, ist ab 22.30 Uhr erneut die Stammstrecke komplett dicht. Zwischen Donnersberger Brücke und Ostbahnhof ist alles gesperrt. Entwarnung gibt es dann erst ab Montagmorgen um 4.30 Uhr - dann fahren die Züge wieder planmäßig durch den Tunnel unter der Innenstadt. Für Pendler besonders bitter: erst am Dienstag konnten sie die Stammstrecke wegen einer Überflutung nicht mehr nutzen. 

Ebenfalls wichtig: In den kommenden Nächten des Samstags und Sonntags fahren keinerlei Fernzüge bis zum Hauptbahnhof München. Grund hierfür sind laut Deutscher Bahn Bauarbeiten für die zweite Stammstrecke. 

Und wer denkt, spätestens danach läuft es bei S-Bahn und Co. wieder rund, der irrt. Denn nächste Woche vom 12. bis zum 16.8. fahren alle S-Bahnen am Hauptbahnhof vorbei und halten erst wieder am Karlsplatz/Stachus.

München: S-Bahn-Stammstrecke gesperrt - Bahn mit kurioser Bitte an Pendler

Update vom 5. August, 9.26 Uhr: Nach der Sperrung der Stammstrecke am Wochenende hat die S-Bahn München ihren Betrieb planmäßig aufgenommen. Wie eine S-Bahn-Sprecherin am Montag mitteilte, bleibt die Haltestelle Hauptbahnhof in Richtung Pasing aber weiterhin bis Freitagabend, 23 Uhr, gesperrt. Grund sei die Erneuerung des Bodenbelags in der Station. Fahrgäste aus Richtung Osten mit Endziel Hauptbahnhof bat die Deutsche Bahn, eine Station weiter bis zur Station Hackerbrücke zu fahren, dort umzusteigen und in die Gegenrichtung zurück zum Hauptbahnhof zu fahren.

Chaos auf Stammstrecke bahnt sich an - Pendler brauchen starke Nerven: „Kann nur allen raten ...“

München - „Es wird anspruchsvoll“, sagt Michael Feuser mit Blick auf das Maßnahmen-Paket, das er für die Teil-Sperrung der S-Bahn-Stammstrecke erarbeitet hat. Ein Jahr Vorbereitung endet am Freitag. „Wir überlassen nichts dem Zufall“, ist er sich sicher. Trotzdem brauchen die Kunden starke Nerven – angesichts der Fülle von Baustellen, Haltausfällen, verschiedenen Zeiten und Plänen für den Schienenersatzverkehr.

Video: Schick pendeln

„Ich kann nur allen raten, sich zu informieren“, betont Feuser. Und ein bisschen mehr Zeit einzuplanen. Um zu sehen, wie man im August von A nach B komme, seien vor allem die digitalen Angebote sehr praktisch. Feuser hebt dabei den München-Navigator hervor, in dem alle Informationen gebündelt sind.

Ein schlimmer Vorfall schockiert derweil die Stadt: In einem Schwimmbad in München hat sich ein 14-jähriger Schüler an einem Mädchen vergangen.

Münchner S-Bahn-Stammstrecke im August gesperrt

An jedem Wochenende im August gibt es Sperrungen. An den ersten drei – 2. bis 5., 9. bis 12. sowie vom 16. bis 19. August – fährt die S-Bahn zwischen Donnersbergerbrücke und Ostbahnhof nicht. Vom 23. bis 26. August ist die gesamte Strecke zwischen Pasing und Ostbahnhof betroffen. Die Sperrungen laufen von Freitagabend (etwa 22.30 Uhr) bis Montagfrüh (etwa 4.30 Uhr). Wichtig: Vier Linien – zum Beispiel die Flughafen-S-Bahn S1 – fahren teilweise trotzdem zum Hauptbahnhof.

So geht es los: An den ersten drei August-Wochenenden gilt tagsüber dieser Plan für die Teilsperrung der S-Bahn. 

Wer nicht auf die Ersatzbusse zurückgreifen will, kann alternativ entlang der Stammstrecke die Trambahn 19 oder die U5 nutzen. „Beide werden verstärkt“, sagt Feuser. Das heißt: Es gibt mehr Züge, die in bestimmten Zeiträumen im Fünf-Minuten-Takt – also doppelt so oft – fahren.

Haltestellen fallen weg

Am Hauptbahnhof und Marienplatz bleiben S-Bahnen im August in speziellen Zeiträumen nicht stehen. Dabei ist immer nur eine Fahrtrichtung betroffen. Am Hauptbahnhof geht nichts in Richtung Pasing vom 5. bis 9. August, in der Woche drauf halten bis zum 16. August keine Züge gen Ostbahnhof. Danach ist der Marienplatz dran: Vom 19. bis 23. August gibt es keinen Stopp in Richtung Ostbahnhof. Die Strecke in Richtung Pasing ist vom 26. bis 30. August betroffen. Feusers Tipp: Eine Station weiter- und dann einfach zurückfahren.

Münchner Westen

An allen vier August-Wochenenden und dem ersten Wochenende im September wird nachts Schienenersatzverkehr zwischen der Donnersbergerbrücke, Pasing, Moosach und Allach nötig. Grund sind Arbeiten an der Oberleitung der Stammstrecke, wie Feuser erklärt. Die Außenstationen sind aber an dieses Netz gekoppelt. Wird also der Strom auf der Stammstrecke abgedreht, sind auch Moosach und Allach betroffen.

Außenbereich

Mit Ausnahme der S6 stehen in den nächsten Wochen zusätzliche Arbeiten für die zweite Stammstrecke im Außenbereich an. Halt- und Zugausfälle, Schienenersatzverkehr inklusive. Vor allem in den Abend- und Nachtstunden. Ein Grund mehr, rät Feuser, sich vor geplanten Fahrten zu informieren.

Dass Angebote wie die Apps aber nicht immer zuverlässige Verbindungen ausspucken, kritisiert Andreas Barth vom Fahrgastverband Pro Bahn. Angesichts der Vielzahl von Maßnahmen meint er: „So richtig durchblicken kann man da nicht.“

Entsprechend hoch sei das Frustrationslevel bei vielen Kunden. Auch er rät ausdrücklich, das Infoangebot zu nutzen. Und sich zusätzlich abzusichern, dass die gewählten Verbindungen auch im schwierigen Monat August funktionieren.

Nadja Hoffmann

---

Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-TickerMünchen bekommt Bahnsteigtüren. 2023 soll ein Pilotprojekt am Olympiazentrum starten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach fragwürdiger Formulierung von Paulaner-Chef Steinfatt: Erster Wirt zieht Konsequenzen
Nach fragwürdiger Formulierung von Paulaner-Chef Steinfatt: Erster Wirt zieht Konsequenzen
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro

Kommentare