Strom schon wieder teurer

+
Der Strom in München wird schon wieder teurer.

München - Januar 2009, März 2010, April 2011 – und jetzt April 2012: Der Strom wird schon wieder teurer! Die Stadtwerke München (SWM) erhöhen ihre Preise zum 1. April im Schnitt um 2,5 Prozent.

Aktuelle Informationen zu den Münchner Autotagen erhalten Sie hier

Eine vierköpfige Familie müsse 21,36 Euro im Jahr mehr berappen. Wer sich den Anstieg sparen wolle, könne den Öko-Tarif abschließen, den es aber nur im Internet gibt. Die SWM verweisen auf Faktoren, die sie nicht beeinflussen können: Die staatlichen Abgaben für den Strompreis seien zum 1. Januar gestiegen. So dürften sich Unternehmen mit besonders hohem Verbrauch von den Gebühren für das Stromnetz befreien lassen – die Ermäßigung wird per Gesetz auf die Verbraucher umgelegt.

Außerdem seien die Netzkosten grundsätzlich gestiegen, genau wie die bundesweite Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien. Da­rum hätten bundesweit schon viele Stromanbieter die Preise zum Jahreswechsel erhöht. Das Vergleichsportal Verivox geht sogar davon aus, dass in den kommenden Monaten viele Versorger mit rund 3,5 Prozent hinlagen werden. Die SWM erklären: Bei uns fällt die Erhöhung niedriger aus.

So sieht es konkret aus: Ein Single-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 1500 Kilowattstunden zahlt im Monat 86 Cent mehr. Dann werden 33,34 Euro fällig – der Preis steigt um 2,7 Prozent. Ein Paar mit einem 2500 Kilowattstunden-Verbrauch muss künftig 51,77 Euro im Monat hinblättern. Der Anstieg um 1,23 Euro entspricht 2,4 Prozent. Eine vierköpfige Familie, die im Schnitt 4000 Kilowattstunden pro Jahr verbraucht, zahlt ab April 1,78 Euro mehr. Monatlich macht das dann 79,40 Euro bzw. 2,3 Prozent mehr.

Der Anstieg fällt also bei den kleinen Verbrauchern am größten aus. Insgesamt klingen die Preiserhöhungen sehr klein. Das liegt aber an der Scheibchen-Taktik der SWM. Über einen längeren Zeitraum sieht das ganz anders aus: Noch vor sechs Jahren musste ein Zwei-Personen-Haushalt im Jahr noch 500,93 Euro für den Strom bezahlen, heuer werden es 120,31 Euro mehr sein. Das entspricht einem Strom-Schock von 24 Prozent!

Auch hier verweisen die SWM auf die staatlichen Abgaben. So habe allein die Förderung erneuerbarer Energien 87 Euro ausgemacht. Sparen könne man im Internet: Im Ökostrom-Tarif würden im Jahr 15,47 Euro weniger im Vergleich zum Kompakt-Tarif fällig. Die minus 2,5 Prozent gibt es aber nur online.

Apropos Internet: Noch mehr Prozente können sich Verbraucher über die Vergleichsportale bei anderen Versorgern holen. Laut Verivox kann eine vierköpfige Familie jetzt schon bis zu 60 Euro im Jahr sparen – bei längerer Laufzeit, aber ohne Bonus und Vorkasse. Künftig dürfte es noch mehr werden.

Um so viel teurer wird der Strom
M-Strom privat Kompakt bisher ab April
Grundpreis pro Jahr 64,69 Euro 68,43 Euro
Preis pro Kilowattstunde 21,67 Cent 22,11 Cent
M-Ökostrom (nur im Internet)
Grundpreis pro Jahr 49,12 Euro 52,96 Euro
Preis pro Kilowattstunde 21,67 Cent 22,11 Cent
Ersparnis im Internet 15,57 Euro 15,47 Euro

David Costanzo

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare