MVG-Sprecher bezieht Stellung

„U-Bahn-Service“ lässt Bürger vom Glauben abfallen: „Gehört abgeschafft“

+
400 beheizte Treppenabgänge gibt es in München.

Sie sind komfortabel und laut der MVG eine Frage der Sicherheit - doch manche haben Zweifel an den beheizten U-Bahn-Treppen.

  • München hat 400 beheizte U-Bahn-Treppen.
  • Sie waren Thema in der vergangenen Bürgerversammlung Bogenhausen.
  • Dort wurde die Abschaffung dieser Treppenabgänge gefordert.

München - Bemerkt hatte der Mann die komfortable Einrichtung an der U-Bahn-Station beim Bogenhauser Krankenhaus. „Das gehört im gesamten Stadtgebiet abgeschafft.“ Denn damit werde unnötig Energie verpulvert.

„Es gibt insgesamt gut 400 solche beheizten Treppenabgänge in München“, erklärt MVG-Pressesprecher Matthias Korte auf Merkur-Nachfrage. Und zwar an allen Festtreppen, die von der Oberfläche in U-Bahn-Stationen führen und nicht überdacht oder anderweitig geschützt sind. „Das ist ganz klar eine Sicherheitsfrage“, erläutert Korte.

Beheizte Treppen in München: Energieverschwendung?

Denn die MVG stehe hier in der sogenannten Verkehrssicherungspflicht. Was bedeutet: Sie muss sich darum kümmern, dass die Treppen ständig schnee- und eisfrei sind. Ähnlich einer Fußbodenheizung liegen daher Heizleiter unter den Treppenstufen. Zudem sind Sensoren eingebaut. Wird vom Bodenfühler Feuchte registriert und ist der Temperatur-Grenzwert unterschritten, schaltet die Steuerung automatisch die Elektroheizung ein.

Die Eismelder, Sensoren, die gut sichtbar an der obersten Treppenkante eingebaut sind, werden aber oft für Bodenlichter gehalten. Bei neuen Abgängen würden auch alternative Energiequellen wie zum Beispiel Geothermie geprüft, erzählt Korte. „Bei der Rampe an der Therese-Giehse-Allee in Neuperlach haben wir Grundwasser angezapft.“ Allerdings seien derartige Projekte wesentlich teurer, weil der Aufwand durch Leitungslänge, Gefälle und anderes viel größer sei.

München: Bürgerversammlung stimmt für beheizte Treppen

Eine andere Alternative ist die Überdachung aller betroffenen Treppen. Ähnlich dem Zugang am Rosenheimer Platz beim Gasteig. Doch nicht immer ist genügend Platz dafür vorhanden, außerdem müsse es zur Umgebung passen, erläutert Korte.

Die Bogenhauser Bürger wollten ihre Heizstufen übrigens behalten. Die Versammlung lehnte den Antrag mehrheitlich ab.

Carmen Ick-Dietl

Video: Mercedes landet in U-Bahn-Abgang - Paar aus Frankreich suchte Parkplatz in München

Mehr zum Thema Klimaschutz: Die Landeshauptstadt wächst rasant. Das hat nicht nur Folgen für Mietmarkt und Nahverkehr – sondern auch für das Klima. Ist es in München in einigen Jahren so heiß wie in Mailand? Experten warnen vor neuen Wetterverhältnissen in der bayerischen Landeshauptstadt.  

Derweil geht die Suche nach einem vermissten Münchner Studenten weiter. Er war nach einer Nacht in Heidelberg verschwunden.

In München hat ein Mann versucht, Kinder in sein Auto zu locken. Mit „Katzen-Babys.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lauter Knall weckt Anwohner in der Nacht: Chaoten fackeln Luxus-Autos ab - Polizei hat Verdacht
Lauter Knall weckt Anwohner in der Nacht: Chaoten fackeln Luxus-Autos ab - Polizei hat Verdacht
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - “Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - “Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
„Zwangsräumung war sein Todesurteil“: Kranker Mann (73) wird vor die Tür gesetzt - im neuen Zuhause stirbt er
„Zwangsräumung war sein Todesurteil“: Kranker Mann (73) wird vor die Tür gesetzt - im neuen Zuhause stirbt er

Kommentare