Brauerei eröffnet neuen Standort

Da braut sich was zamm! Heißt das „Giesinger Bräu“ bald „Milbertshofener Bräu“?

+
Das Giesinger Bräu feiert Richtfest am zweiten Standort - und will auf die Wiesn. 

Das Giesinger Bräu wird ja bekanntlich im Südosten München gebraut. Bald aber gibt‘s einen zweiten Standort - und zwar in Milbertshofen.

München - Muss man zum Giesinger Bräu bald „Milbertshofener Bräu“ sagen? Denn das Bier aus der Privatbrauerei im Südosten der Stadt wird bald auch im Norden gebraut. Gestern fand das Richtfest des neuen Werks in der Detmoldstraße in Milbertshofen statt. Der Betrieb soll vorraussichtlich Anfang 2020 losgehen.

Das zweite Werk breitet sich auf etwa 4700 Quadratmetern aus. Hier finden eine Abfüllanlage mit Sudhaus, ein Voll- und Leergutlager sowie Büros Platz. Die Brauerei strebt mit der neuen Produktionsstätte eine Verdoppelung der derzeitigen Bierproduktion an – aktuell braut Giesinger 10 000 Hektoliter im Jahr. Möglich sei sogar eine Vervierfachung der Menge, heißt es seitens der Brauerei.

Darüber hinaus hofft die Giesinger Brauerei, dass sie bald reif für die Wiesn ist. 

„Es ist wundervoll zu sehen, wie unser neues Werk Tag für Tag Gestalt annimmt“, sagt Steffen Marx, Gründer und Geschäftsführer von Giesinger Bräu. Besonders freut er sich auf den kommenden EM-Fußballsommer. Denn spätestens dann soll es nicht nur Giesinger aus Giesing geben, sondern auch aus Milbertshofen. 

S. Mercier

Auch interessant

Meistgelesen

Horror im Englischen Garten: Frau (68) geht mit Hund Gassi - dann fällt Mann über sie her
Horror im Englischen Garten: Frau (68) geht mit Hund Gassi - dann fällt Mann über sie her
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt

Kommentare