Wer ist der anonyme Spender?

Seit Wochen Freikugeln: „Mr. Unbekannt“ lässt für Feuerwehrler in Eisdiele anschreiben

+
Die Feuerwehr München bedankt sich bei ihrem anonymen Spender. 

Nette Rückmeldung für eine schöne Geste: Die Einsatzkräfte der Feuerwehr München bedankten sich über Facebook bei ihrem „Mr. Unbekannt“, der der Wache schon mehrmals „Freikugeln“ in der Eisdiele zukommen ließ. 

München - Bei den warmen Temperaturen am Wochenende kam diese nette Geste besonders gut an: In einer Münchner Eisdiele nahe der Hauptfeuerwache ließ ein unbekannter Herr „Freikugeln für die Feuerwehr“ aufschreiben. 

Da sich die Feuerwehrler nun schon mehrere Male über kostenlose Eiskugeln freuen konnten, schickten sie über Facebook nun ein „Danke“ an den anonymen Spender hinaus. „Dankeschön an den unbekannten Herrn, der in einer Münchner Eisdiele - unweit der Hauptfeuerwache - schon mehrfach ‚Freikugeln für die Feuerwehr‘ aufschreiben ließ.“

Versprechen an alle Münchner

Damit, die leckere Spende anzunehmen, haben die Feuerwehrleute im Übrigen kein Problem - auch das stellten sie in ihrem Eintrag klar. „Als städtische Beamte müssen wir bei Zuwendungen jeglicher Art natürlich immer sehr vorsichtig sein, aber eine Kugel Eis geht schon. Deshalb ein ganz herzliches Dankeschön Mr. Unbekannt“, heißt es weiter im Facebook-Eintrag. 

Neue „Einsatzfahrzeuge“ für kleine Feuerwehrler: Diese knallroten Flitzer stehen jetzt auf der Feuerwache München

Mit einem Augenzwinkern fügte die Feuerwehr noch ein Versprechen an alle anderen Münchner hinzu: „An alle anderen Münchnerinnen und Münchner, keine Sorge wir helfen Ihnen ganz genauso... sie werden keinen Unterschied merken. Versprochen.“

Lesen Sie auch: 

Abkühlung garantiert: Die zehn besten Eisdielen Münchens.

nema

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten

Kommentare