Mehrere Tage untergetaucht

Vor SEK geflüchtet: Gewalttätiger Ex-Freund in München festgenommen

Einen Tag vor Weihnachten rastete ein gewaltbereiter 25-Jähriger aus. Das SEK musste kommen, er tauchte unter. Nun wurde der Mann gefasst. 

München/Unterföhring - Kurz vor Weihnachten, am 23. Dezember, kam es zu einem versuchten Mord in Unterföhring. Um 10.20 Uhr rief die verängstigte 19-Jährige die Polizei an, weil ihr eifersüchtiger Ex-Freund sie und einen anderen Mann angegriffen hatte, Beide versteckten sich vor dem gewaltbereiten Ex-Freund in einer Tiefgarage. 

Es kam zu einem großen Polizeieinsatz in Unterföhring und später noch in der Au in München. Auch das Sondereinsatzkommando wurde alarmiert. Die Wohnung des Tatverdächtigen auch über die Festtage observiert. Doch er blieb verschwunden, war für mehrere Tage untergetaucht. 

Bis Freitagvormittag! Jetzt gelang es der Polizei den 25-Jährigen im Münchner Stadtgebiet auszumachen und festzunehmen. Der bereits bestehende Haftbefehl gegen ihn wegen versuchten Totschlags wurde ausgeführt. Somit wurde der Mann in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. 

Für die 19-Jährige dürfte diese Meldung eine Erleichterung sein. 

mag

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Corona-Krise: „Überwältigende“ Solidarität in München - aber Helfer stehen vor unerwartetem Problem
Corona-Krise: „Überwältigende“ Solidarität in München - aber Helfer stehen vor unerwartetem Problem
Corona-Krise trifft Münchens Handwerker besonders hart: „Wir brauchen Hilfe“
Corona-Krise trifft Münchens Handwerker besonders hart: „Wir brauchen Hilfe“

Kommentare