Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Europaweite Aktion der italienischen Behörden

Mutmaßlicher Mafioso in München festgenommen

Dem Landeskriminalamt ist zusammen mit Spezialeinheiten der Polizei in der Nacht zum Dienstag ein Schlag gegen die Mafia gelungen.

München – In einem europaweit geführten Großverfahren der italienischen Strafverfolgungsbehörden gegen eine Mafia-Gruppierung nahmen Ermittler des Bayerischen Landeskriminalamtes im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft München in der Nacht auf Dienstag im Großraum München einen 48-jährigen deutsch-italienischen Staatsangehörigen fest. 

Bei der Festnahme wurden die Ermittler von Spezialeinheiten der Bayerischen Polizei unterstützt. Auskünfte zu dem Ermittlungsverfahren und den Tatvorwürfen erteilen ausschließlich die italienischen Strafverfolgungsbehörden. Der 48-jährige ließ sich laut LKA widerstandslos vor seiner Wohnung festnehmen, über seine Auslieferung wird das Oberlandesgericht München entscheiden. 

Video: In den Nachrichten: Großrazzia in Deutschland und Italien gegen kalabrische Mafia 'Ndrangheta‘

mm/tz/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt
Bewohnerin vergisst Duftkerze auf Balkon - mit fatalen Folgen 
Bewohnerin vergisst Duftkerze auf Balkon - mit fatalen Folgen 

Kommentare