Europaweite Aktion der italienischen Behörden

Mutmaßlicher Mafioso in München festgenommen

Dem Landeskriminalamt ist zusammen mit Spezialeinheiten der Polizei in der Nacht zum Dienstag ein Schlag gegen die Mafia gelungen.

München – In einem europaweit geführten Großverfahren der italienischen Strafverfolgungsbehörden gegen eine Mafia-Gruppierung nahmen Ermittler des Bayerischen Landeskriminalamtes im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft München in der Nacht auf Dienstag im Großraum München einen 48-jährigen deutsch-italienischen Staatsangehörigen fest. 

Bei der Festnahme wurden die Ermittler von Spezialeinheiten der Bayerischen Polizei unterstützt. Auskünfte zu dem Ermittlungsverfahren und den Tatvorwürfen erteilen ausschließlich die italienischen Strafverfolgungsbehörden. Der 48-jährige ließ sich laut LKA widerstandslos vor seiner Wohnung festnehmen, über seine Auslieferung wird das Oberlandesgericht München entscheiden. 

Video: In den Nachrichten: Großrazzia in Deutschland und Italien gegen kalabrische Mafia 'Ndrangheta‘

mm/tz/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
Münchner Fitness-Legende trifft traurige Entscheidung: „Will dieses Spiel nicht mehr mitspielen“
Münchner Fitness-Legende trifft traurige Entscheidung: „Will dieses Spiel nicht mehr mitspielen“
Münchnerin nach Ausflug verschwunden - Spaziergänger macht traurige Entdeckung
Münchnerin nach Ausflug verschwunden - Spaziergänger macht traurige Entdeckung
S-Bahn: Polizeieinsatz am Marienplatz beendet - Züge verkehren wieder normal
S-Bahn: Polizeieinsatz am Marienplatz beendet - Züge verkehren wieder normal

Kommentare