Wohnbau-Projekte der Stadt

Von Aubing bis Trudering, vom Hasenbergl bis Solln: Hier entstehen neue Wohnungen in München 

+
Rund 78.000 Wohnungen fehlen allein in München. Wir zeigen Ihnen alle geplanten Wohnbau-Projekte der Stadt. 

Allein in München fehlen tausende Wohnungen. Stadtbaurätin Elisabeth Merk gibt einen Überblick über alle aktuellen Wohnbau-Projekte der Stadt. 

München - Der Wohnungs-Wahnsinn nimmt kein Ende. Allein in München fehlen 78.000 Bleiben. Zu dem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung aus Düsseldorf. In der bayerischen Landeshauptstadt ist das längst bekannt - doch die Möglichkeiten sind begrenzt. Die Verwaltung  kann nur reagieren, nachverdichten und auf den letzten freien Flächen  neue Wohnungen errichten - und zwar bezahlbare. Bau ma! Bereits 2017 hat München Rekorde aufgestellt, den Neubau von 13.475 Wohnungen genehmigt (+ 39,5 Prozent) und 8.272 Wohnungen  fertiggestellt - so viel wie seit 30 Jahren nicht mehr! 

Jetzt verzichtet die Stadt im Neubaugebiet Freiham sogar auf den Verkauf von Grundstücken im Wert von einer Milliarde Euro - damit dort eben keine Investoren nur Luxusbuden errichten.  „Solche Initiativen sind wichtig“, so Mietervereins-Chefin Beatrix Zurek, „damit bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird. Denn wo sollen denn sonst zum Beispiel Menschen wohnen, die Ältere pflegen?“ Wo gebaut wird, wo noch neue Wohnungen entstehen sollen, hat Stadtbaurätin Elisabeth Merk jetzt bei einer Rundfahrt gezeigt. Wir geben hier einen Überblick. 

Lesen Sie auch: Kind macht Entdeckung in Garderobe - kurz darauf brennt es in seiner Schule. 

Die aktuellen Wohnbau-Projekte der Stadt München im Überblick

1. Spatzenwinkel: Am Spatzenwinkel ist ein neues Quartier mit rund 130 Wohnungen geplant. 

2. Henschelstraße: Wo jetzt noch eine Baulücke klafft, sind circa 450 Wohnungen geplant. 

3. Osterangerstraße: Die Büschl-Unternehmensgruppe wird an der Osterangerstraße 400 Wohnungen bauen. 

4. Ehemaliges Diamalt-Gelände: Die Isaria realisiert auf dem ehemaligen Diamalt-Gelände ein Wohnquartier mit 750 Eigentumswohnungen. 

5. Hochmuttingerstraße: An der Hochmuttinger, Ecke Herbergstraße sollen circa 600 neue Wohnungen für 1200 bis 1400 Menschen entstehen.

6. Ratoldstraße: Auf den Brachflächen an der -Ratold- und Raheinstraße entsteht ein Quartier mit 900 Wohnungen. 

7. Ehemalige Bayernkaserne: Auf dem Gelände der Bayernkaserne starten in diesem Jahr die Bauarbeiten an ein neues Stadtquartier mit rund 4.000 Wohnungen. 

8. Domagkpark: Seit Anfang 2013 sind im Domagkpark etwa 1.700 Wohnungen und 1.000 Arbeitsplätze entstanden. 

9. Lilly-Reich-Straße: In der Parkstadt Schwabing werden überwiegend Wohnungen, Kindertageseinrichtungen und Büros errichtet werden. 

10. Prinz-Eugen-Kaserne: Auf dem 30 Hektar großen Gelände ist der Prinz-Eugen-Park mit etwa 1.800 Wohnungen im Bau.

11. Denninger Straße: Auf ihrem ehemaligen Verwaltungsgebiet an der Denninger Straße plant die Bayerische Hausbau rund 110 neue Wohnungen. 

12. Messestadt Riem: Auf dem so genannten vierten Bauschabschnitt entstehen etwa 200 geförderte Wohnungen, also bezahlbarer Wohnraum. 

13. Kirchtrudering: Es wird dichter: Auch im fünften Bauabschnitt hier in der Messestadt Riem ist noch weitere Wohnbebauung geplant. 

14. Feldbergstraße: Südlich des Ortskerns von Alt-Trudering, nämlich an der Wasserburger Landstraße, Ecke Feldbergstraße soll ein neues Quartier mit 150 Wohnungen für etwa 326 Menschen entstehen. 

15. Fauststraße: Unmittelbar am Truderinger Wald soll eine arrondierende Bebauung mit 80 Wohneinheiten entstehen. 

16. Friedrich-Creuzer-Straße: An der der Friedrich-Creuzer-Straße soll ein Quartier mit circa 1.300 neuen Wohnungen entstehen. 

17. Hanns-Seidl-Platz: Am Hanns-Seidl-Platz sind rund 42 neue Wohnungen geplant - dazu außerdem auch ein Kindertageszentrum. 

18. Carl-Wery-Straße: Rund 325 Wohnungen werden hier errichtet. 

19. Hochäckerstraße: Nördlich des Neuen Südfriedhofs in Perlach sind 1.100 Wohnungen geplant 

20. Münchberger Straße: Hier soll ein attraktives Wohnquartier mit gut 220 Wohneinheiten entstehen. 

21. Ehemalige Kaserne: Auf der ehemaligen McGraw-Kaserne ist die Entwicklung eines Wohngebietes geplant. 

22. Haldenseestraße: An der Haldenseestraße sollen künftig etwa 700 Wohnungen entstehen. 

23. Baumkirchner Straße: Auf dem 13 Hektar großen Areal ist ein neues Stadtquartier mit etwa 560 Wohnungen und 654 Arbeitsplätzen im Entstehen. 

24. Werksviertel: Auf dem Gebiet hinter dem Ostbahnhof werden einmal etwa 2.630 Menschen leben. 

25. Nockherberg: Mit dem Wegzug von Paulaner bestand die Chance, die Gebiete in der Au für den Bau von rund 1.500 Wohnungen zu nutzen.

26. Osram-Gelände: Auf dem ehemaligen Firmengelände des Lichtherstellers Osram soll auf 3,3 Hektar Fläche ein nachhaltiges Wohnquartier entstehen. 

27. Bauernbräuweg: Am Bauernbräuweg in Sendling-Westpark sind sind etwa 140 neue Wohnungen geplant - sowohl freifinanziert als auch gefördert. 

28. Campus Süd Auf einem Teilbereich des Siemens-Gebiets soll auf 11,5 Hektar Fläche ein lebendiges Quartier mit etwa 1.000 Wohnungen entstehen. 

29. Ratzingerplatz: Der Obersendlinger Platz soll neu gestaltet werden. Herzstück: ein Quartierszentrum mit Schulen, Geschäften, Wohnungen und Büros. 

30. Am Südpark: Auf dem Quartier auf dem ehemaligen E.on-Gelände soll Wohnraum für etwa 2.500 Menschen entstehen.

31. Plinganserstraße: Die Wohnanlage an der Plinganserstraße 50-62 in Sendling wird modernisiert und nachverdichtet. 

32. Zschokkestraße: Wo sich jetzt der Busbetriebshof der Stadtwerke befindet, soll ein Quartier mit bis zu 850 Wohnungen entstehen.

33. Katharina-von-Bora-Straße: Auf dem Areal des ehemaligen Heizkraftwerks wollen die Stadtwerke ein neues Quartier mit 100 Mietwohnungen errichten. 

34. Elisabethplatz: Hier wird ein Nutzungsmix von rund 80 Wohnheimplätzen und etwa 86 Wohnungen im geförderten beziehungsweise freifinanzierten Wohnungsbau angestrebt. 

35. Kreativquartier: Am Luitpoldpark entsteht ein urbanes Stadtquartier, in dem Wohnen, Arbeiten, Wissen, Kunst und Kultur eng miteinander verknüpft werden sollen.

Lesen Sie auch: P1-Schläger zertrümmert Marc S. das Gesicht: „Ärzte warnten mich vor meinem Anblick“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
München: Alfons Schuhbeck macht nach wenigen Monaten seinen Laden schon wieder dicht
München: Alfons Schuhbeck macht nach wenigen Monaten seinen Laden schon wieder dicht
Grünen planen Verkehrswende: Autofahrer sollen aus wichtiger Straße im Zentrum verschwinden
Grünen planen Verkehrswende: Autofahrer sollen aus wichtiger Straße im Zentrum verschwinden
Renten-Wahnsinn: Münchner musste viel Geld für verstorbene Ex-Frau zahlen
Renten-Wahnsinn: Münchner musste viel Geld für verstorbene Ex-Frau zahlen

Kommentare