Kult-Komiker Fips Asmussen gestorben - Tochter bestätigt seinen Tod

Kult-Komiker Fips Asmussen gestorben - Tochter bestätigt seinen Tod

Veranstaltungen bis August untersagt

Oktoberfest trotz Corona-Krise? Söder „sehr skeptisch“ - Beratung mit OB-Reiter soll Entscheidung bringen

Oktoberfest
+
Kann das Oktoberfest 2020 trotz der Corona-Krise stattfinden?

Kann das Oktoberfest im Jahr 2020 trotz der Corona-Krise stattfinden? Ministerpräsident Markus Söder will sich mit Münchens OB-Reiter beraten und zu einer Entscheidung kommen.

Update, 20. April 2020: München in der Corona-Krise - Ist das Oktoberfest 2020 abgesagt? Söder und OB Reiter informieren auf einer gemeinsamen Pressekonferenz zur Wiesn.

Update vom 19. April 2020: Christian Ude fordert, dass das Oktoberfest 2020 abgesagt wird - und zwar schnell. Alles andere, fürchtet der ehemalige OB, würde ein schlechtes Licht auf München werfen.

Artikel vom 18. April 2020: München - Nach den Beschlüssen von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den Corona-Maßnahmen legte nun auch Bayern die neuen Regeln vor. Ministerpräsident Markus Söder gab sich dabei wegen der aktuellen Zahlen optimistisch. Auch in Bayern verkündete er einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Allerdings sind Großveranstaltungen bis zum 31. August komplett untersagt. 

Oktoberfest 2020: Söder ist „skeptisch“ - Entscheidung noch nicht getroffen

Ob das Oktoberfest 2020 stattfinden wird, ist mehr als fraglich. Eine endgültige Entscheidung gibt es aber noch nicht. Ministerpräsident Markus Söder sieht wegen der Corona-Pandemie das Oktoberfest in diesem Jahr zumindest in akuter Gefahr

„Ich bin sehr, sehr skeptisch und kann mir aus jetziger Sicht kaum vorstellen, dass eine solch große Veranstaltung überhaupt möglich ist zu dem Zeitpunkt“, sagte der CSU-Chef am Mittwochabend im Bayerischen Rundfunk. Tags darauf wiederholte Söder diese Einschätzung auch in der Pressekonferenz zu den neuen Corona-Regeln.

Söder betonte dabei aber, dass die finale Entscheidung aber noch nicht getroffen sei. In den kommenden beiden Wochen wolle er zusammen mit Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) darüber beraten und entscheiden. Grundsätzlich stehe das Volksfest aber „sicher“ auf der Kippe. „Es wäre zwar schade, aber aus jetziger Sicht eher unwahrscheinlich“, betonte er. Auch Münchens OB Dieter Reiter teile seine Einschätzung, so Söder. Eine Entscheidung über das Oktoberfest soll noch im April fallen, kündigte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Donnerstag an.

Oktoberfest 2020 trotz Corona-Krise? Termin liegt nach Veranstaltungs-Verbot

Von den aktuellen Regelungen wegen der Corona-Krise sind auch zahlreiche andere Volksfeste betroffen, so wurden auch das traditionsreiche Karpfhamer Fest im niederbayerischen Rottal und die Allgäuer Festwoche in Kempten abgesagt. In Bayreuth wurden das Volksfest und das Sommernachtsfest gestrichen. 

Noch vor einiger Zeit hatten OB Reiter und Festleiter Clemens Baumgärtner (CSU) betont, die Entscheidung solle so spät wie möglich fallen, voraussichtlich Ende Mai oder Anfang Juni - bevor die konkreten Arbeiten für die Wiesn beginnen.

Findet das Oktoberfest 2020 statt? Wir haben mit Münchens Wirtschaftsreferent und Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner gesprochen. Ein zentrales Wort dabei: Verantwortung.

Am Mittwoch hatten in Berlin Bund und Länder beschlossen, Großveranstaltungen zunächst bis Ende August zu verbieten. Nach dem Zeitplan wäre die Wiesn - geplanter Start ist der 19. September - durchführbar. Allerdings sehen die Experten bis dahin zu wenig Zeit, um Medikamente und Impfungen zu entwickeln.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hofft auf die Wiedereröffnung von Gastronomiebetrieben und Hotels Anfang Juni. Unter Umständen könne dort gegen Pfingsten trotz Corona-Pandemie eine Entspannung möglich sein, sagte Söder am Donnerstag in München nach einer Sitzung des bayerischen Landeskabinetts. Dies sei aber nur eine "leise Hoffnung" und "keine feststehende Aussicht", stellte er klar. Derzeit sei eine Öffnung jedenfalls "nicht verantwortbar". Im Gastronomiebetrieb sei das Tragen eines Mundschutzes und das Einhalten von Abständen nicht zu gewährleisten, sagte Söder. 

Vorerst sind bundesweit alle Großveranstaltungen bis zum 31. August verboten. Das ist einer der Beschlüsse, die die Regierungschefs der Bundesländer und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei ihren Beratungen am Mittwoch gemeinsam fassten. Wie sich die Dynamik der Corona-Geschehens weiter entwickeln wird, ist derzeit noch nicht absehbar. Das Oktoberfest 2020 soll am 19. September beginnen.

In der Corona-Krise werden die Münchner erfinderisch. Mit einem Trick konnte nun einer ein Grillfest mit seinem Nachbarn feiern, ohne die Corona-Regeln zu missachten.

Für sie gibt es bislang keine Perspektive: Die Gastronomie bleibt in der Corona-Krise von ersten Lockerungen ausgeschlossen. Die Situation ist für Wirte mehr als schwierig.

Die Corona-Krise hat München fest im Griff. Seit Wochen gelten strikte Beschränkungen. Eine Vermissten-Anzeige zeigt jetzt, wie manche mit Humor durch die Krise gehen.

rjs/dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Zwei Münchner wollen Anhänger mit Steinen Abfahrt hinunterschieben - dann strauchelt einer und wird überrollt
Zwei Münchner wollen Anhänger mit Steinen Abfahrt hinunterschieben - dann strauchelt einer und wird überrollt
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
Nach Wahl-Eklat in Weißrussland: München demonstriert für Demokratie und Menschenrechte
Nach Wahl-Eklat in Weißrussland: München demonstriert für Demokratie und Menschenrechte

Kommentare