Sie handelten mit Methamphetamin

Polizei hebt Drogen-Trio aus

Drei Dealer, die in München  schwunghaften Handel mit Methamphetamin betrieben haben sollen, gingen der Polizei jetzt ins Netz.

München - Wie die Polizei berichtet, wurde dem Rauschgiftkommissariat der Münchner Kriminalpolizei im Rahmen anderweitiger Ermittlungen bekannt, dass in München ein 37-jähriger Geschäftsmann, ein 43-jähriger Bäcker und ein 52-jähriger Rentner, unabhängig voneinander, schwunghaften Handel mit Methamphetamin betreiben sollen. Am Donnerstag in den Morgenstunden schlugen die Beamten dann zu. 

Bei allen drei Tatverdächtigen wurden zeitgleich Durchsuchungsaktionen vollzogen. Hierbei konnten bei dem 37-Jährigen etwa 170 Gramm Methamphetamin und über 1.300 Euro Bargeld sichergestellt werden. Bei dem Bäcker fanden sich 10 Gramm Methamphetamin, mehrere Ecstasy-Tabletten und etwa 3.500 Euro. Bei dem Rentner wurden neben 4.600 Euro Bargeld auch 33 Gramm Methamphetamin, 22 Gramm Kokain sowie Marihuana, Haschisch und 45 Gramm Amphetamin „Speed“ sichergestellt, heißt es im Bericht der Polizei.

Die Beschuldigten wurden am Freitag dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, der gegen alle drei Beschuldigten Haftbefehle erließ.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schnee-Alarm am Wochenende: München wappnet sich
Schnee-Alarm am Wochenende: München wappnet sich
In Münchens Zukunft sollen Hochhäuser nicht mehr tabu sein
In Münchens Zukunft sollen Hochhäuser nicht mehr tabu sein
Bewohnerin vergisst Duftkerze auf Balkon - mit fatalen Folgen 
Bewohnerin vergisst Duftkerze auf Balkon - mit fatalen Folgen 

Kommentare