Säuberungsaktion in München

Frühjahrsputz: 15.600 Tonnen Splitt müssen wieder weg

Winter Adé: Die städtische Straßenreinigung kehrt den Winter von Münchens Straßen. Insgesamt 15.600 Tonnen Splitt müssen wieder weggefegt werden.

München - Frühjahrsputz in München: Dieses Jahr kann das Baureferat schon früher mit der alljährlichen Splittabkehr auf Münchens Straßen und in den Grünanlagen beginnen. Am Montag beginnen die städtische Straßenreinigung und weitere beauftragte Firmen damit, die 15.600 Tonnen Splitt von Straßen, Rad- und Gehwegen zu kehren. Der Splitt wird anschließend recycelt.

Insgesamt 2.300 Kilometer Straßen, 104.000 Quadratmeter Fußgängerzonen, 900 Kilometer Radwege und 1.500 Kilometer Gehwege müssen gereinigt werden. Die städtische Straßenreinigung hilft zudem einmal im Jahr zum Frühlingsbeginn auch außerhalb des Vollanschlussgebietes bei der Splittabkehr. Eigentlich sind dafür die Grundstückseigentümer zuständig. Um diese zu entlasten sowie die fachgerechte Entsorgung sicher zu stellen, greift ihnen die Straßenreinigung dabei unter die Arme.

Grünanlagen, Parks und Spielplätze werden von etwa 150 Mitarbeitern des Gartenbaus und beauftragten Firmen gesäubert und fit für den Frühling zu machen. Die große Säuberungsaktion endet voraussichtlich Anfang April.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Irres Sex-Rätsel: Welcher Michael hat mich geschwängert?
Irres Sex-Rätsel: Welcher Michael hat mich geschwängert?
Mai-Gaudi im Hofbräuhaus: Das war bockstark
Mai-Gaudi im Hofbräuhaus: Das war bockstark
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 

Kommentare