News-Ticker

S-Bahn: Probleme bei der S8 wegen Polizeieinsatz 

In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. Am Donnerstagmorgen gab es eine Störung auf der Stammstrecke. 

München - Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie künftig über alle Neuigkeiten rund um den Münchner S-Bahn-Verkehr.

>>> AKTUALISIEREN <<<

21. September, 23.23 Uhr: Am Donnerstagabend kam es auf der Linie der S8 Richtung Flughafen zu einem Polizeieinsatz. Zwischen Hallbergmoos und Unterföhring kam es auch am späten Abend noch zu Beeinträchtigungen, Fahrgäste sollten mit Verzögerungen von bis zu 20 Minuten rechnen und am besten in Richtung Flughafen die Züge der S1 nutzen. Laut Angaben der Deutschen Bahn sollte die Störung noch bis etwa Mitternacht anhalten.

21. September, 8.15 Uhr: Der Feuerwehreinsatz am Rosenheimer Platz ist schon wieder beendet. Die S-Bahnen halten jetzt wieder an dem Bahnhof.

21. September, 8 Uhr: Stammstrecke: Feuerwehreinsatz / derzeit kein Halt am Rosenheimer Platz möglich.Die Fahrgäste werden gebeten, zum Ein- oder Ausstieg die Haltestellen Isartor / München Ost zu nutzen. 

19. September, 17.28 Uhr: Die technische Störung am Karlsplatz (Stachus) wurde behoben und die Verkehrslage auf der Stammstrecke normalisiert sich. Es kommt noch zu Folgeverzögerungen von bis zu 5 Minuten.

19. September, 16.51 Uhr: Aufgrund einer technischen Störung am Karlsplatz (Stachus) kommt es derzeit auf der Stammstrecke in beiden Richtungen zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 10 Minuten. Auch kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen.

18. September, 20.35 Uhr: Die technische Störung an einem Signal in Tutzing Richtung Weilheim (Obb) wurde behoben und die Linie S 6 verkehrt ab folgenden S-Bahnen wieder auf dem Regelweg bis Zielbahnhof:

S 6 Gauting Abfahrt 20:40 Uhr - Tutzing Ankunft 21:00 Uhr

S 6 Tutzing Abfahrt 21:04 Uhr - München Ost Ankunft 21:57 Uhr

18. September, 19.46 Uhr: Die Verkehrslage auf der Stammstrecke hat sich weitestgehend normalisiert. Die S-Bahnen der Linie S 1 verkehren ab folgenden Zügen wieder durch die Stammstrecke von/nach München Ost:

S 1 Oberschleißheim Abfahrt 19:43 Uhr - München Ost Ankunft 20:09 Uhr

S 1 München Ost Abfahrt 19:55 Uhr - Freising Ankunft 20:44 Uhr / München Flughafen Ankunft 20:46 Uhr.

18. September, 19.11 Uhr: Der Polizeieinsatz zwischen Gilching Argelsried und Weßling wurde beendet und die Verkehrslage auf der Linie S 8 normalisiert sich.

18. September, 19.04 Uhr: Aufgrund erhöhtem Fahrgastaufkommens an der Hackerbrücke kommt es derzeit auf der Stammstrecke in beiden Richtungen zu Verzögerungen von bis zu 10 Minuten.

18. September, 18.55 Uhr: Aufgrund erhöhtem Fahrgastaufkommens auf der Stammstrecke verkehrt die Linie S 1 Freising/Flughafen von/nach München Hbf Gleis 27–36 ohne Halt an München-Hackerbrücke.

S6 endet in Starnberg

18. September, 18.52 Uhr: Die technische Störung an einem Signal in Tutzing Richtung Weilheim (Obb) besteht weiterhin. Die S-Bahnen der Linie S 6 verkehren bis Starnberg und enden dort vorzeitig. Ein provisorischer Schienenersatzverkehr mit Taxis zwischen Starnberg und Tutzing ist eingerichtet.

18. September , 18.26 Uhr: Wegen eines Polizeieinsatzes zwischen Gilching Argelsried und Weßling kommt es auf der Linie S 8 zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 15 Minuten. Auch kann es kurzfristig zu vorzeitigen Zugwenden und Zugausfällen kommen.

Kein Halt am Marienplatz: Polizeieinsatz auf der Stammstrecke

18. September, 18.22 Uhr: Wegen eines Polizeieinsatzes auf der Stammstrecke verkehren alle S-Bahnen in Richtung München-Pasing ohne Halt am München Marienplatz.

18. September , 18.15 Uhr:  Die technische Störung an einem Signal in Tutzing Richtung Weilheim (Obb) besteht weiterhin. Die S-Bahnen der Linie S 6 verkehren bis Starnberg und enden dort vorzeitig. Aktuell arbeitet die Bahn daran, schnellstmöglich einen Schienenersatzverkehr für Sie einzurichten. Wir werden Sie informieren, sobald dieser den Betrieb aufnimmt. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. Zudem kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen.

18. September , 17.45 Uhr : Wegen einer technischen Störung an einem Signal in Tutzing Richtung Weilheim (Obb) kommt es auf der Linie S 6 zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 10 Minuten. Auch kann es kurzfristig zu Zugausfällen und vorzeitigen Zugwenden kommen.

18. September,  17.40 Uhr: Die technische Störung an einem Signal in Icking wurde behoben und die Verkehrslage auf der Linie S 7 normalisiert sich.

18. September, 16.20 Uhr: Wegen einer technischen Störung an einem Signal in Icking kommt es auf der Linie S 7 zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 10 Minuten. Auch kann es kurzfristig zu vorzeitigen Zugwenden kommen.

18. September, 7.21 Uhr: Die ärztliche Versorgung des Fahrgastes ist mittlerweile beendet, der Verkehr normalisiert sich.

18. September, 7.00 Uhr: Wegen der ärztlichen Versorgung eines Fahrgastes in Westkreuz kommt es auf den Linien S6 und S8 zu Beeinträchtigungen, es muss mit Verspätungen von bis zu 15 Minuten gerechnet werden.

17. September, 21.59 Uhr: Der Polizeieinsatz am Gleis im Bereich Vaterstetten wurde beendet und die Verkehrslage auf der Linie S 4 normalisiert sich.

17. September, 21.46 Uhr: Und schon wieder die nächste S-4-Störung! wegen eines Polizeieinsatzes am Gleis und der herabgesetzten Geschwindigkeit im Bereich Vaterstetten kommt es auf der Linie S4 zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von 10 bis 15 Minuten. Auch kann es kurzfristig zu vorzeitigen Zugwenden kommen.

17. September, 16.36 Uhr: Die Streckensperrung zwischen Puchheim und München-Pasing wurde aufgehoben und die S-Bahnen der Linie S4 verkehren wieder normal. Folgeverzögerungen und vereinzelte, vorzeitigen Zugwenden seien aber noch möglich, meldet die Bahn.

17. September, 15.19 Uhr: Wegen einer Fahrzeugstörung zwischen München-Leienfelsstraße und München-Pasing ist der Streckenabschnitt Puchheim - München-Pasing laut Informationen der Deutschen Bahn derzeit gesperrt. Die S-Bahnen in Richtung Geltendorf verkehren bis München-Pasing und enden dort vorzeitig. Die S-Bahnen aus Richtung Geltendorf verkehren bis Puchheim und enden dort. 

Die Bahn hat einen Schienenersatzverkehr mit Taxis zwischen Puchheim und München-Pasing eingerichtet.

17. September, 13.43 Uhr: Die Streckensperrung zwischen Lohhof und Unterschleißheim wurde aufgehoben und die S-Bahnen der Linie S 1 verkehren wieder auf dem Regelweg bis Zielbahnhof. Bitte rechnen Sie aber noch mit Folgeverzögerungen.

17. September, 13.15 Uhr: Aufgrund von Personen im Gleis ist derzeit die Strecke zwischen Unterschleißheim und Lohhof gesperrt. Die S-Bahnen der Linie S 1 aus Richtung München verkehren bis Oberschleißheim und enden dort vorzeitig. Die S-Bahnen aus Richtung München Flughafen/Freising verkehren bis Neufahrn(Freising) und enden vorzeitig.

Fahrgäste Richtung München Flughafen nutzen bitte die Linie S 8.

Aktuell arbeitet die Bahn daran, schnellstmöglich einen Schienenersatzverkehr für Sie einzurichten. Wir werden Sie informieren, sobald dieser den Betrieb aufnimmt.

16. September, 12.22 Uhr: Die Polizei hat nun einen Bericht zu der Sperrung des Bahnhofes in Grafing am Freitag veröffentlicht. 

15. September, 17.05 Uhr: Aufgrund einer Bahnübergangsstörung zwischen Oberschleißheim und Unterschleißheim verkehrt die Linie S 1 Freising/Flughafen von/nach München Hbf Gleis 27 bis 36, ohne Halt von und nach Moosach. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. Auch kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen. Fahrgäste von/nach München Flughafen nutzen alternativ bitte auch die Linie S 8.

15. September, 12.28 Uhr: Die Sperrung des Bahnhofes in Grafing wurde aufgehoben. Über Verspätungen und Zugausfälle gibt die Bahn nichts bekannt.

15. September, 10.59 Uhr: Wie die Ebersberger Zeitung erfahren hat, handelt es sich bei den Personen im Gleis in Grafing um Flüchtlinge. Näheres ist noch nicht bekannt. 

15. September, 10.45 Uhr: Diese Meldung betrifft die S 4 Ebersberg / S 6 Zorneding: Aufgrund von Personen im Gleis ist derzeit der Bahnhof Grafing gesperrt. Die S-Bahnen aus Richtung München verkehren bis Zorneding und enden dort vorzeitig. Die Bahn teilt mit: Ein Schienenersatzverkehr mit Taxis ist zwischen Zorneding und Ebersberg eingerichtet. Eine Möglichkeit, Fahrgemeinschaften zu bilden, sind auch unsere S-Bahn-Gruppen (siehe unten).

15. September, 10.29 Uhr (S4): Die technische Störung an einem Bahnübergang wurde behoben und die Verkehrslage zwischen Pasing und Leienfelsstraße normalisiert sich.

15. September, 9.47 Uhr: Aufgrund einer technischen Störung an einem Bahnübergang kommt es auf der Linie S 4 zwischen Pasing und Leienfelsstraße zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 10 Minuten.

Störungen vom 13. September

13. September, 19.47 Uhr: Die Weichenstörung auf der S7 ist behoben.

13. September, 17.15 Uhr: Aufgrund einer Weichenstörung kommt es bei der S7 in Baierbrunn zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 20 Minuten.

13. September, 16.15 Uhr: Die Oberleitungsstörung wurde behoben und die Verkehrslage auf der Linie S8 normalisiert sich.

13. September, 15.46 Uhr: Der Baum zwischen Lochhausen und Pasing wurde entfernt. Somit ist die Strecke wieder beidgleisig befahrbar. Die Verkehrslage normalisiert sich.

13. September, 15.20 Uhr: Aufgrund eines Baumes im Gleis ist die Strecke zwischen Lochhausen und Pasing nur auf einem Gleis befahrbar. Es kann zu Verzögerungen von bis zu 10 Minuten kommen. Die S-Bahnen des 10-Minuten-Takts der Linie S3 entfallen bis auf weiteres zwischen Maisach und Pasing.

13. September, 15.02 Uhr: Aufgrund einer Oberleitungsstörung ist die Strecke der S8 zwischen Halbergmoos und Ismaning nur auf einem Gleis befahrbar. Es kann zu Verzögerungen von bis zu 10 Minuten kommen.

13. September, 9.39 Uhr: Die technische Störung an einem Bahnübergang bei Dachau Stadt wurde behoben und die Verkehrslage normalisiert sich.

13. September, 8.43 Uhr: Aufgrund einer technischen Störung an einem Bahnübergang bei Dachau Stadt kommt es auf der Linie S 2 weiterhin in beide Richtungen zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 20 Minuten. Auch kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen.

Störungen vom 11. September

11. September, 16.27 Uhr:

Die technische Störung an einem Bahnübergang zwischen Moosach und Feldmoching wurde behoben. Aufgrund eines vorangegangenen Polizeieinsatzes auf der Stammstrecke verkehrt die Linie S 1 weiterhin wie folgt:

Die Linie S 1 verkehrt ab Moosach stadteinwärts ohne Halt nach München Hbf Gleis 27–36. Die Linie S 1 verkehrt stadtauswärts ab München Hbf Gleis 27–36 ohne Halt an München-Hackerbrücke, danach auf Regelweg.

11. September, 15.45 Uhr:

Aufgrund einer technischen Störung an einem Bahnübergang kommt es auf der Linie S 1 zwischen Moosach und Feldmoching weiterhin zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 20 Minuten.

Die Linie S 1 verkehrt ab Moosach stadteinwärts ohne Halt nach München Hbf Gleis 27–36. Die Linie S 1 verkehrt stadtauswärts ab München Hbf Gleis 27–36 ohne Halt an München-Hackerbrücke, danach auf Regelweg

11. September, 15.23 Uhr: Aufgrund einer technischen Störung an einem Bahnübergang kommt es auf der Linie S 1 zwischen Moosach und Feldmoching zu Beeinträchtigungen. Bitte rechnen Sie mit Verzögerungen von bis zu 10 Minuten.

Störungen vom 10. September

10. September, 21.20 Uhr: Die Störung an der Oberleitung am München Hbf (Tief) wurde jetzt behoben und der Zugverkehr wird wieder aufgenommen.

Die Linie S 1 in bzw. aus Richtung Freising/Flughafen beginnt bzw. endet weiterhin in Moosach. Fahrgäste der Linie S 1 können alternativ die U-Bahnlinien U2 Feldmoching oder U3 Moosach nutzen.

Die Linie S 6 in bzw. aus Richtung Tutzing beginnt bzw. endet weiterhin am Münchner Hauptbahnhof Gleis 27-36. Der Halt München-Hackerbrücke entfällt.

Die Linien S 2 , S 3, S 4, S 7 und S 8 verkehren wieder auf dem Regelweg durch die Stammstrecke.

10.September, 20.40 Uhr: Aufgrund einer Störung an der Oberleitung am München Hbf (Tief) ist die Stammstrecke zwischen München-Hackerbrücke und München Ostbahnhof gesperrt.

Die S-Bahnen verkehren wie folgt:

Die Linie S 1 in bzw. aus Richtung Freising/Flughafen beginnt bzw. endet in Moosach. Fahrgäste der Linie S 1 können alternativ die U-Bahnlinien U2 Feldmoching oder U3 Moosach nutzen.

Die Linie S 2 Petershausen/Altomünster - Erding wird zwischen Obermenzing und München Ost umgeleitet und die Stammstrecke nicht angefahren. Die Halte Leuchtenbergring und Berg am Laim entfallen.

Die Linie S 3 in bzw. aus Richtung Mammendorf beginnt bzw. endet in München-Pasing. Die Linie S 3 in bzw. aus Richtung Holzkirchen beginnt bzw. endet am Münchner Ostbahnhof. Alternativ können Sie auch auf die U-Bahnlinien U2 bis Giesing U5 bis München Ost ausweichen.

Die Linie S 4 in bzw. aus Richtung Geltendorf beginnt bzw. endet an München-Hackerbrücke. Die Linie S 4 in bzw. aus Richtung Ebersberg beginnt bzw. endet am Münchner Ostbahnhof.

Die Linie S 6 in bzw. aus Richtung Tutzing beginnt bzw. endet am Münchner Hauptbahnhof Gleis 27-36. Der Halt München-Hackerbrücke entfällt.

Die Linie S 7 Wolfratshausen beginnt bzw. endet am Münchner Hauptbahnhof Gleis 27-36. Der Halt München-Hackerbrücke entfällt. Die Linie S 7 in bzw. aus Richtung Kreuzstraße beginnt bzw. endet in Giesing. Hier können Sie alternativ auf die S 3 ab München Ost sowie auf die U-Bahnlinien U2 bis Giesing und U5 Neuperlach Süd ausweichen.

Die Linie S 8 Herrsching – Flughafen verkehrt auf dem Regelweg durch die Stammstrecke.

DB Fahrscheine werden für die Dauer der Störung auch in den Verkehrsmitteln der MVG (U-Bahn, Bus, Tram) anerkannt.

Die Bahn bittet die Fahrgäste zwischen München Pasing und München Hbf auch die Züge des Regionalverkehrs zu nutzen.

10. September, 20.10 Uhr: Derzeit sind wegen einer Störung an er Oberleitung keine Zugfahrten Richtung München Ost möglich. Die S-Bahnen werden derzeit an den Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Störung ab. Es ist mit Verzögerungen zu rechnen. Zudem kann es kurzfristig zu Zugausfällen und vorzeitigen Zugwenden kommen. Genaue Informationen zur Dauer der Störung liegen aktuell noch nicht vor.  

9. September, 19.20 Uhr: Die Sperrung des Bahnhofes Ismaning wurde inzwischen  aufgehoben und die S-Bahnen der Linie S 8 verkehren wieder auf dem Regelweg. Dies meldet die S-Bahn-Zentrale. Nach der Sperrung kann es aber noch zu Folgeverzögerungen kommen. Auch kann es kurzfristig zu vorzeitigen Zugwenden kommen.

9. September, 18.30 Uhr: Wie die S-Bahn München meldet kommt es am späten Samstagnachmittag auf der Strecke der S8 zu Störungen. Wegen Personen im Gleis im Bereich Ismaning kommt es auf der Linie S 8 zu Beeinträchtigungen. Der Bahnhof Ismaning ist komplett gesperrt.

Die S-Bahnen der Linie S 8 in Richtung Flughafen verkehren bis Johanneskirchen und enden dort vorzeitig. Es wird daran gearbeitet, schnellstmöglich einen Schienenersatzverkehr für Sie einzurichten.

Fahrgäste von/nach München Flughafen nutzen alternativ bitte die Linie S1.

7. September, 12.40 Uhr: Laut S-Bahn München kommt es nach dem Arzteinsatz am Münchner Hauptbahnhof noch zu Verzögerungen auf den Außenästen der S-Bahn von bis zu 20 Minuten. Zudem würden Züge vorzeitig Wenden. Die Lage sei dabei, sich zu normalisieren.

7. September, 11.55 Uhr Die S-Bahn München meldet, dass es aktuell wegen der ärztlichen Versorgung eines Fahrgastes am Münchner Hauptbahnhof zu Beeinträchtigungen auf der S-Bahn-Stammstrecke in Richtung Pasing kommt. Fahrgäste müssen mit Verzögerungen von bis zu 25 Minuten rechnen. es könne zudem kurzfristig zu Zugausfällen kommen.

7. September, 10 Uhr: Liebe User, ab heute informieren wir Sie in diesem News-Ticker über Störungen im Münchner S-Bahn-Bereich. Egal ob Sperrung, Störung, Notarzteinsatz oder Verzögerung: Wir versuchen, Sie über alle größeren Zwischenfälle auf dem Laufenden zu halten.

München und die S-Bahn - ein schwieriges Kapitel

Immer wieder raufen sich Pendler in und um München die Haare, wenn ihre S-Bahn verspätet oder gar nicht kommt, die Stammstrecke mal wieder gesperrt ist oder die Züge hoffnungslos überfüllt sind. Generell ist die Stammstrecke chronisch überlastet, rund 840.000 Menschen (Stand Sommer 2017) werden tagtäglich befördert. Kommt es zu einer Störung auf der Stammstrecke, ist nicht selten das gesamte Netz betroffen. 

Dem soll aber Abhilfe geschaffen werden - und zwar durch die 2. Stammstrecke. Spatenstich für den Bau war im April 2017, gleich an mehreren Stellen wird deshalb in Haidhausen gebuddelt. Im Jahr 2026 soll die 2. Stammstrecke fertig sein und die ersten Züge sollen rollen. 

Allerdings ist das 3,85-Milliarden-Euro-Projekt um die 2. Stammstrecke nicht unumstritten. Immer wieder formieren sich Gegner, die den Bau in der geplanten Form doch noch stoppen möchten, sogar eine Strafanzeige wurde gestellt.

Nach aktuellem Stand (September 2017) wird die 2. Stammstrecke aber kommen. Ziel ist es, dass anstatt nur 30 Züge pro Stunde und Richtung bis zu 54 durch die Röhre donnern können. Sollte ein Zwischenfall eine Röhre lahmlegen, soll der zweite Tunnel ein völliges Chaos verhindern. Auch, wie die Bahnhöfe der neuen Stammstrecke aussehen sollen, steht bereits fest: Hier finden Sie dazu 360-Grad-Videos.

Die S-Bahn fällt aus - wir helfen Ihnen sofort auf Facebook

Unsere Redaktion hat für jede S-Bahn-Linie eine Facebook-Gruppe gegründet, in der sich Fahrgäste selbst organisieren können: Bilden Sie Fahrgemeinschaften, wenn Ihre S-Bahn ausfällt. Organisieren Sie ein Taxi und teilen Sie sich mit mehreren die Kosten. Oder bitten Sie andere Betroffene schlicht um Hilfe - oder bieten Sie einen Platz in Ihrem Auto an. Zusammen mit anderen Pendlern sind Sie im S-Bahn-Chaos weniger allein. Hier gelangen Sie zu allen Facebook-Gruppen (S1, S2, S3, S4, S6, S7, S8 und S20).

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare