Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

Ministerpräsident wird deutlich

Taktverstärker bei der S-Bahn fallen aus - Söder droht mit Strafen

+
Markus Söder droht der S-Bahn mit Vertragsstrafen.

Im Streit um ausfallende S-Bahnen im Münchner Umland verlangt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) von der Bahn schnelle Abhilfe und droht mit Strafen.

München - „Eine Verschlechterung des S-Bahn-Angebots über Monate hinweg ist nicht akzeptabel", sagte Söder unserer Redaktion. "Die Bahn muss rasch ein Ersatzkonzept vorlegen. Wir erwarten eine zeitnahe Lösung für die Pendler im Großraum München. Zudem werden wir ernsthaft Vertragsstrafen gegenüber der Bahn prüfen.“ 

Zuvor hatte der Münchner Landrat Christoph Göbel (CSU) scharfe Kritik an der Bahn geäußert, weil die "Taktverstärker" auf den Linien S3 und S8 über Monate ausfallen sollen. Söder sagte nun, er könne "natürlich die Klage von Christoph Göbel nachvollziehen". 

Der Ministerpräsident schaltete nach eigenen Angaben die Verkehrsminister von Land und Bund, Hans Reichhart und Andreas Scheuer, ein. "Ich habe sie gebeten, sich der Sache anzunehmen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen

Kommentare

Hart aber nötigAntwort
(0)(0)

Früher sympathisierte ich mit den Grünen.
Und damals hätte ich mir nicht vorstellen können, wie gefährlich diese Partei werden könnte. Da ist die Sabotage der Schiene nur noch ein relativ unwichtiges Übel. Fischer und Göring-E. waren der Anfang vom Ende. Heute dominieren Medien- und Kommunikations-Politologen. Und am letzten Dr.rer. nat. sägt Özdemir. Und bei denen, die jetzt neu am Ruder sind, frage ich mich, wer überhaupt könnte, falls wollte.

Nozomi07Antwort
(0)(0)

Wenn Sie wüssten, wie oft ich zum Ostbahnhof fahre. Oft auch mit der S1 und S7, obwohl die Ihrer Ansicht nach nicht funktioniert wegen Breckenheim-Wiesbaden... Komsich, bei mir funktioniert sie, und ist gut gefüllt.

Nozomi07Antwort
(0)(0)

Oha, sagt jemand, der beim Thema Münchner S-Bahn ständig mit Breckenheim-Wiesbaden ankommt :-)))))))))))))))))