Fahrspur vorübergehend gesperrt

Feuerwehr evakuiert Haus in Schwabing wegen Rauch: Ursache gibt Rätsel auf

+
Die Münchner Feuerwehr rückte am Mittwoch wegen einer Rauchentwicklung in Schwabing aus. (Symbolbild)

Rauch aus einem Gebäude in Schwabing rief am Mittwoch die Münchner Feuerwehr auf den Plan. Die Ursache bleibt bislang ein Rätsel.

  • In Schwabing kam es zu einerRauchentwicklung an einem vierstöckigen Gebäude.
  • Die Münchner Feuerwehr rückte aus, konnte aber keinen Brand lokalisieren
  • Die Ursache des Vorfalls gibt weiter Rätsel auf. Nun steht das Gebäude unter Beobachtung.

Schwabing - Zu einem vermeintlichen Kellerbrand im Münchner Ortsteil Schwabing rückte am Mittwochnachmittag die örtliche Feuerwehr aus. Der Grund warRauch im Treppenhaus eines vierstöckigen Wohn- und Geschäftsgebäudes, den eine Frau bemerkte. 

Rauchentwicklung in Schwabing: Einsatzleiter evakuierte das Gebäude

Sie rief die Feuerwehr, die beim Eintreffen tatsächlich eine leichte Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich feststellte. Der Einsatzleiter ließ das Gebäude evakuieren, währenddessen wollte ein Trupp Feuerwehrmänner mit Atemschutz und C-Rohr die Brandbekämpfung starten. 

Es stellte sich jedoch heraus, dass es im Untergeschoss keinen Brand gab. Deshalb lüfteten die Einsatzkräfte die betroffenen Bereiche mit einem Hochleistungslüfter. Außerdem kontrollierten sie sämtliche Räume, Kellerabteile und Elektroverteilungen. 

Rauchentwicklung in Schwabing: Feuerwehr konnte Ursache bislang nicht ausfindig machen

Doch die Ursache für die Rauchentwicklung konnte trotz allem bislang nicht gefunden werden. Vorsorglich überprüfte die Feuerwehr auch die restlichen Räume und Nachbargebäude.

Letztlich konnte keine Gefährdung festgestellt werden. Dennoch erhielten Hausmeister und Gebäudeeigentümer die Anweisung, die Räume in nächster Zeit genauer zu beobachten. Während des eineinhalbstündigen Einsatzes war eine von drei Fahrspuren stadteinwärts gesperrt. 

Lesen Sie auch: Bei einem Feuer in einer Recyclinghalle in Garching entstand ein Millionenschaden. In einem Neubaugebiet hält ein Brand die Feuerwehr stundenlang in Atem - die Arbeit wird zusätzlich erschwert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu

Kommentare