Gröbenzellerin (37) übersieht Ducati-Fahrer (33)

Fahrerin begeht illegales Wendemanöver:  Biker von Auto erfasst und 60 Meter weit geschleudert

Zwei Schwerverletzte forderte ein Unfall in der Landsberger Straße am Mittwochmorgen. Ein Kradfahrer wurde dabei 60 Meter über die Straße geschleudert.

München/Laim - Am Mittwochmorgen, gegen 7.50 Uhr, befuhr eine 37-jährige Gröbenzellerin mit ihrem Seat die Landsberger Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Hausnummer 310 wollte die Frau - trotz einer durchgezogenen Linie - links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden 33-Jährigen aus dem Landkreis München mit seinem Motorrad. 

Dieser fuhr ungebremst gegen den Seat und wurde 60 Meter weit über die Fahrbahn geschleudert. Sowohl der 33-Jährige als auch die 37-Jährige wurden schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Aufgrund des Unfalls musste die Landsberger Straße in westliche Richtung für gut zwei Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. 

Zeugenaufruf der Polizei München 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zum Fahrverhalten des Motorradfahrers vor dem Unfall machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Auch am Mittwochabend war es zu einem schweren Unfall in Laim gekommen -  ebenfalls mit einem Kradfahrer.

Rubriklistenbild: © Stephan Jansen/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Bio-Restaurant nach einer Woche schon wieder dicht - aus bitterem Grund
Neues Bio-Restaurant nach einer Woche schon wieder dicht - aus bitterem Grund
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln

Kommentare