Unfall in der Ickstattstraße

Orkanböe: Arbeiter (22) stürzt vom Baugerüst

München - Dramatische Szenen in der Ickstattstraße: Eine Sturmböe hat ein Baugerüst losgerissen, ein Arbeiter fiel in die Tiefe.

Dienstag, 8.22 Uhr, in der Ickstattstraße im Glockenbachviertel: Sturmtief Niklas fegt mit Gewalt durch die Straßen, die Menschen stemmen sich auf dem Weg in die Arbeit gegen die Naturgewalt. Die Notarztwagenbesatzung "Mitte" ersetzt nach einem Einsatz gerade verbrauchtes Equipment, als von einem Gebäude in der Nähe laute Schreie zu hören sind.

Der Sturm reißt ein Baugerüst vom Gebäude

Als die Retter nachsehen, was da los ist, bietet sich ihnen eine schockierendes Bild: Eine Orkanböe hat ein fünfstöckiges Baugerüst vom Gebäude gelöst. Die Schreie kommen von einem 22-jährigen Bauarbeiter in Not. Der Mann fällt vom zweiten Stock in die Lücke zwischen Gebäude und Gerüst - doch er hat nochmal Glück im Unglück: Er landet im ersten Stock wieder auf dem Baugerüst und wird nur leicht verletzt.

Die Retter bringen den Bauarbeiter in Sicherheit

Die Retter laufen sofort los und bringen den Bauarbeiter in Sicherheit, weg vom losgerissenen Gerüst. Andere Arbeiter rufen die Feuerwehr, die mit den Fachleuten an der Baustelle das Gerüst wieder festmachen. Um dem Sturm weniger Angriffsfläche zu bieten, wird auch noch die Schutzplane entfernt. Der junge Bauarbeiter wurde in der Zwischenzeit in eine Klinik gebracht.

LKU

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare