Wie geht das denn?

Trotz 84 Klempner an Bord: Flugzeug auf dem Weg nach München kehrt wegen kaputter Toilette um

Auf dem Weg nach München musste ein Flugzeug wegen kaputter Toiletten umdrehen. Und das, obwohl sich eine ganze Klempner-Firma an Bord befand.

München - Kaputte Toiletten zwangen eine Boeing 737-800 vor wenigen Tage dazu, auf dem Weg von Oslo nach München kehrt zu machen. Wie abendzeitung-muenchen.de berichtet, startete das Flugzeug am vergangenen Samstag gegen halb neun am Osloer Flughafen und landete, anders als geplant, eine Stunde darauf wieder am selben Ort. Der Grund: defekte Toiletten an Bord. 

Das Kuriose an der Geschichte ist allerdings, dass sich in besagtem Flugzeug 84 Klempner befanden, die gerade zu einem Betriebsausflug nach München unterwegs waren. Dem Bericht zufolge hätte der Firmenchef auch die Hilfe seiner Männer bei der Reparatur angeboten, diese war allerdings nur von außen möglich. Somit wendete der Pilot und flog nach Oslo zurück.

Nachdem Techniker sich der kaputten Toilette angenommen hatten, starteten die Klempner Richtung München zu ihrem Betriebsausflug. Ob die Männer die Toilette während des zweieinhalbstündigen Flugs auch benutzten, ist dem Bericht zufolge nicht bekannt.

tas/Video: Glomex

Schauen Sie auch:

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei rückt nach Drohung gegen Moscheen aus - an einer war der Schreck wohl besonders groß
Polizei rückt nach Drohung gegen Moscheen aus - an einer war der Schreck wohl besonders groß
Erneut sorgt Hochzeitskorso für Chaos und Ärger auf Autobahn - Zeugen schildern unglaubliche Szenen
Erneut sorgt Hochzeitskorso für Chaos und Ärger auf Autobahn - Zeugen schildern unglaubliche Szenen
Irre Verfolgungsjagd: Frau meldet Mountainbike als gestohlen - dann schaut sie aus dem Fenster
Irre Verfolgungsjagd: Frau meldet Mountainbike als gestohlen - dann schaut sie aus dem Fenster
Radlerin bei Unfall unter Bus eingeklemmt - Fahrer erst abgelenkt, dann reagiert er blitzschnell
Radlerin bei Unfall unter Bus eingeklemmt - Fahrer erst abgelenkt, dann reagiert er blitzschnell

Kommentare