Trotz Not: Zwei Prozent Leerstand in München

1 von 2
2 von 2

München - Wohnraum in München wird immer knapper, da teurer. Das ist nicht so ganz richtig, denn die neuesten Zahlen belegen: Rund zwei Prozent der Wohnung stehen leer.

Trotz akuter Wohnungsnot stehen rund zwei Prozent der Wohnungen in München leer. Das teilte die Stadt am Freitag mit. Insgesamt stünden rund 17 000 Wohnungen leer, rund 1200 davon seien städtische. Dagegen will die Kommune nun etwas tun und plant eine Offensive gegen den Leerstand städtischer Wohnungen. Der sei zwar im Vergleich zum Bundesdurchschnitt gering, aber: „Jede einzelne zu lang leerstehende städtische Wohnung ist eine zuviel.“ OB-Kandidat Dieter Reiter (SPD) kündigte an, die Leerstandslisten der städtischen Wohnungsgesellschaften „strukturiert“ abzuarbeiten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Großeinsatz nach Fund von Fliegerbombe: Teile von Obermenzing evakuiert
Großeinsatz nach Fund von Fliegerbombe: Teile von Obermenzing evakuiert
Stadt
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages

Kommentare