Außergewöhnlicher Unfall: Lkw bleibt unter Brücke stecken - spektakuläres Foto

Außergewöhnlicher Unfall: Lkw bleibt unter Brücke stecken - spektakuläres Foto

Dokumentation

Historischer Filmschatz von 1978 über die tz aufgetaucht

+
Leser H.-U. Donderer mit Filmrolle in der Redaktion.

Vor einigen Tagen kramte Hans-Ulrich Donderer mal wieder in seinem Archiv im Keller und nahm eine orangefarbene Filmdose in die Hand. Titel: „Die Aufmacher – Aus der Arbeit einer Boulevardzeitung“.

Eine Dokumentation aus dem Jahr 1978 über die Arbeit einer Zeitungsredaktion. 21 Minuten lang wird gezeigt, wie eine Ausgabe der tz entsteht. Verwendung fand das Werk der „FWU - Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht“ als  Lehr- und Lernmittel. Es ist gar nicht so einfach, diesen Lehrfilm zu betrachten, denn er wurde auf 16 mm-Material veröffentlicht.

Flohmärkte und E-bay ergiebige Fundquelle für alte Filme

Hans-Ulrich Donderer hat die dafür notwendige Ausrüstung, Filmprojektor und Leinwand. „Ich sammle solche Sachen“, sagt der 58-Jährige aus Gauting-Buchendorf. Auf Flohmärkten und im Internet bei E-bay stöbert er nach Filmen, Bildern und Fotos, hauptsächlich aus den 70er-Jahren.

Den Film über die tz, so erinnert er sich, habe er damals bei einem Händler auf dem Flohmarkt in der Dachauer Straße gekauft. Teuer war er nicht, „wahrscheinlich hat er ein, zwei Mark gekostet“, erinnert sich Hans-Ulrich Donderer.

Faszinierende Einblicke, wie damals die tz entstand

Es sind ideelle Werte, die er in Händen hält. Aufgenommen wurde der Farbfilm in der tz-Redaktion am 8. und 9. November 1978. Er zeigt, wie dort gearbeitet wird – Wählscheibentelefone, mechanische Schreibmaschinen, von Hand gezeichnete Layoutentwürfe – und wie eine Ausgabe der Boulevardzeitung entsteht.

Damaliges Topthema: Kardinal Joseph Ratzinger pro Organspendeausweis

Im Laufe des Tages kristallisiert sich die Schlagzeile heraus – die Einführung eines Organspendeausweises. Einer der Prominenten, die bereits ein solches Dokument besitzen, ist der damalige Kardinal Joseph Ratzinger, heute emeritierter Papst Benedikt XVI. Er schafft es auf den Titel.

Hans-Ulrich Donderer hat den Film digitalisieren lassen, damit man ihn heute überhaupt anschauen kann. „Es wäre doch schade, wenn die Rolle nur in meinem Keller liegen bleibt.“

Tauchen Sie ein in den tz-Redaktionsalltag von 1978

Dank der freundlichen Genehmigung der FWU und der Digitalisierung durch Hans-Ulrich Donderer können wir Ihnen den Film online präsentieren:

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner (14) läuft aus Versehen ganzen Marathon: „Als ich merkte, dass ich falsch bin ...“
Münchner (14) läuft aus Versehen ganzen Marathon: „Als ich merkte, dass ich falsch bin ...“
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spontane Aktion auf der Autobahn: Porsche-Fahrer erklärt irren Einfall - „Ein Kumpel von mir hat ...“
Spontane Aktion auf der Autobahn: Porsche-Fahrer erklärt irren Einfall - „Ein Kumpel von mir hat ...“

Kommentare