Reisende mussten Umwege gehen

Verdächtiger Gegenstand legt Hauptbahnhof lahm - Polizei gibt Entwarnung

Ein Teil des Münchner Hauptbahnhofs ist derzeit gesperrt: In der Haupthalle ist ein herrenloses Gepäckstück gefunden worden.

+++ Update 21.00 Uhr++

Nachdem ein Polizeihund das Gepäckstück untersucht hatte und davon keine Gefahr ausgegangen war, gab die Polizei den abgesperrten Bereich wieder frei. Das Gepäckstück wurde mit in die Geschäftsstelle genommen.

--

München - Die Polizei hat am Mittwochabend einen Teil des Münchner Hauptbahnhofs gesperrt. Es sei gegen 19.30 Uhr ein herrenloses Gepäckstück vor der Starbucks-Filiale am Gleis 11 in der Haupthalle des Bahnhofs gefunden worden, teilte die Polizei auf Anfrage von merkur.de und tz.de mit. 

Reisende müssen demnach den Weg über die Bayerstraße wählen, um den Holzkirchener Flügelbahnhof zu erreichen. Wie lange der Einsatz noch andauern wird, ist bislang unklar. Derzeit wartet man auf einen Polizeihund, der den Bereich absuchen soll.

mgo

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz

Kommentare