Außergewöhnlicher Unfall: Lkw bleibt unter Brücke stecken - spektakuläres Foto

Außergewöhnlicher Unfall: Lkw bleibt unter Brücke stecken - spektakuläres Foto

Besitzer sind genervt

Alarm auf dem Viktualienmarkt! Die „Standl-Schlitzer“ gehen um

+
Peci Lavdim (39) vor dem G’schenk-Standl. Ein Unbekannter schlitzte die Plane auf.

Auf dem Viktualienmarkt in München treiben Standl-Schlitzer ihr Unwesen. Doch die zerstörten Planen sind nicht das einzige Ärgernis dabei.

München - Kurz nachdem Peci Lavdim am Samstag in der Früh beim G’schenk-Standl am Viktualienmarkt ankam, hat er den Schaden sofort gesehen: „An einer Seite war ein riesiger Schlitz in der Plane“, erzählt der 39-jährige Verkäufer.

„Ich habe zuerst das Wasser vom Regen weggemacht und dann das über einen Meter große Loch gesehen.“ Der Täter muss mit einem Messer zuerst die Plane kaputtgemacht haben und dann in den Verkaufsstand eingestiegen sein. Der Unbekannte klaute mehrere Taschen und einen Korb. 

Gibt‘s vielleicht bald einen neuen Viktualienmarkt? Diesen Plan hat die Rathaus-CSU!

„Vielleicht hat er irgendwo anders auch etwas geklaut und hat die Körbe zum Abtransport gebraucht?“, mutmaßt Peci Lavdim. Den Schaden hat er gleich am Montag reparieren lassen.

„Wer macht denn sowas?“, sagt der Verkäufer und schüttelt den Kopf. „Das ist so ärgerlich!“ Vor allem, weil der Schaden an der Plane mehrere hundert Euro beträgt und damit höher ist als der eigentliche Diebstahls-Schaden.

Alarm am Viktualienmarkt: Die Standl-Schlitzer gegen um

Ärgerlich. Hier ein Bild der aufgeschlitzten Plane.

Wie eigentlich immer. Denn so etwas wie jetzt in der Nacht auf Samstag beim G’schenk-Standl, sagt Marktsprecherin Elke Fett, komme etwa ein bis zwei Mal in der Woche vor. „Und wir müssen den Schaden immer selbst zahlen – uns nimmt keine Versicherung“, sagt sie. Viele Standl hätten deshalb auch eine eigene Videoüberwachung. „Immer wieder werden Täter geschnappt“, sagt Fett. Sie und Peci Lavdim hoffen, dass das auch diesmal beim Standl-Schlitzer klappt. Hinweise unter 089/29 100.

Ein weiteres Ärgernis für die Marktleute: Nachts bieseln immer wieder Leute an die Planen, auch Erbrochenes müssen sie wegmachen. Fett und Lavdim sagen: „Das ist einfach nur ekelhaft.“ 

Alarm am Viktualienmarkt: Immer wieder brennt es

Es sind nicht nur Schlitze in den Planen – manchmal passiert auch noch Schlimmeres am Viktualienmarkt. Immer wieder brennt es, und oft ist Brandstiftung die Ursache. Zuletzt war im April ein Kellergewölbe unter einer Standlzeile abge­fackelt. 

Was passiert, wenn noch mehr Menschen in der Nähe des Viktualienmarktes lang laufen? 

Die Ursache: technischer Defekt. Ein echter ­Feuerteufel war um die Weihnachtszeit 2012 auf dem Markt unterwegs. Aus Liebeskummer zündete er einen Schwammerl-Stand an. Der Schaden belief sich damals auf rund 169 000 Euro.

S. Wegele

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner (14) läuft aus Versehen ganzen Marathon: „Als ich merkte, dass ich falsch bin ...“
Münchner (14) läuft aus Versehen ganzen Marathon: „Als ich merkte, dass ich falsch bin ...“
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spontane Aktion auf der Autobahn: Porsche-Fahrer erklärt irren Einfall - „Ein Kumpel von mir hat ...“
Spontane Aktion auf der Autobahn: Porsche-Fahrer erklärt irren Einfall - „Ein Kumpel von mir hat ...“

Kommentare