"Wohnen in München": Jedes Jahr 7.000 Buden

München - Aus 625 werden 800 Millionen Euro: Am Mittwoch beschloss der Stadtrat die fünfte Auflage des Programms „Wohnen in München“, bei dem jährlich 7.000 Wohnungen neu gebaut werden sollen.

Außerdem sollen mehr Münchner geförderte Apartments bekommen und bis zu 5.000 Wohnungen auf ehemaligen Büroflächen entstehen. Dafür steht eine Förderung von 800 Millionen Euro bis 2016 bereit.

Die FDP stimmte dagegen, weil sie ein Wohngeld von bis zu fünf Euro pro Quadratmeter für Bedürftige fordert. Die CSU kritisierte, dass die Ziele in der Vergangenheit nicht erreicht wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare