Polizei ermittelt

Paar treibt es in S-Bahn so wild, dass Zugführerin alles desinfizieren muss - Fahrplan gerät durcheinander

S-Bahn in München
+
In einer S-Bahn in München trieb es ein Pärchen so wild, dass die Zugführerin nachher aufwendig desinfizieren musste.

Ein Pärchen trieb es in einer Münchner S-Bahn so wild, dass die Zugführerin den Waggon anschließend aufwendig desinfizieren musste. Das dauerte - und brachte den Fahrbahn durcheinander.

München/Freising - Wie die Bundespolizei München mitteilt, meldeten am Mittwochabend gegen 22.30 mehrere Fahrgäste ein Paar, dass sich im hinteren Bereich einer fahrenden S-Bahn miteinander vergnügte.

S-Bahn München: Zeugen beobachten Paar bei Liebesspiel

In Freising ging die Triebfahrzeugführerin nachsehen. Das Pärchen konnte sie nicht mehr antreffen. Wegen der Zeugenaussagen in der S-Bahn musste sie allerdings vor Ort eine „Komplettdesinfektion des Führerraumes“ durchführen, wie die Polizei schreibt.

Video: Playboy-Umfrage enthüllt so einiges

Desinfektion der S-Bahn München nach Liebesspiel führt zu Verspätungen

Dadurch kam es zu Verspätungen im S-Bahnverkehr. Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eingeleitet.

Ein Münchner S-Bahn-Fahrer bemerkte in Giesing einen Brand nahe einer Gleisanlage. Der Mann reagierte sofort. Die tz.de hat mit dem S-Bahn-Helden gesprochen.

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem München-Newsletter. Melden Sie sich sofort an!

Auch interessant

Kommentare