Landsberger Straße komplett gesperrt

Ziemlich schräger Unfall: Feuerwehr muss schweres Gerät auffahren - Ausfallstraße gesperrt

+
Erst mithilfe eines Krans konnte der Laster wieder auf die Straße gesetzt werden.

Schräge Nummer auf der Landsberger Straße: Mit einem kleinen Fahrfehler hat ein Lkw-Fahrer am Montag die Feuerwehr auf Trab gehalten - und viele andere Menschen ausgebremst.

München - Ungewollter Ausritt mit dem Miet-Lkw? Ein Lastwagenfahrer hat am Montag in München einen kuriosen Unfall fabriziert: Der Mann fuhr in Pasing auf der Landsberger Straße auf die Fahrbahnmittel-Abtrennung - und blieb dort mit seinem 7,5-Tonner in Schräglage hängen, wie die Feuerwehr mitteilt.

Nicht nur, dass der Fahrer selbst den Laster nicht mehr auf die mehrspurige Straße zurücklenken konnte: Auch die Feuerwehr hatte so ihre liebe Mühe, die missliche Situation zu bereinigen. Mit einer Seilwinde ließ sich der Lkw nicht wieder auf die Straße zurückbefördern. Also wurde ein Feuerwehrkran herbeigerufen, der das Fahrzeug auf die Fahrbahn hob.

Kurioser Unfall in München-Pasing: Fahrer unverletzt, Lkw kann weiterfahren - Landsberger Straße gesperrt

Warum es zu dem Unfall gekommen war, ist nicht klar - zu erkennen ist auf Fotos des Vorfalls aber, dass es sich um einen Lkw in Lackierung eines großen Autoverleihers handelte. 

Fahrfehler mit Folgen: Ein Mann hat am Montag seinen Lkw auf der Landsberger Straße auf die Fahrbahnabtrennung gelenkt.

Für den Lenker des Vehikels endete die holprige Fahrt durch den Münchner Westen glimpflich. Er blieb unverletzt und konnte seine Fahrt sogar an Ort und Stelle wieder aufnehmen. Geärgert haben dürften sich aber einige andere Verkehrsteilnehmer: Die Landsberger Straße blieb während der Bergungsarbeiten in beiden Fahrtrichtung gesperrt. „Erhebliche Verkehrsbehinderungen“, so die Feuerwehr, waren die Folge.

Weniger glimpflich war Mitte Juni ein Unfall auf der Landsberger Straße ausgegangen - damals war ein Mann bei Rot auf die Fahrbahn gelaufen.

fn

Bei einem Unfall auf der Autobahn A7 im Bereich Dorfmark bei Bremen warf ein Pferd einen elfjährigen Jungen ab, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
Mann in Münchner U-Bahnhof auffällig - dann tritt er Polizistin (22) in den Unterleib
Mann in Münchner U-Bahnhof auffällig - dann tritt er Polizistin (22) in den Unterleib
Feuer in Asylunterkunft in München: Drei Verletzte - Brandursache noch unklar 
Feuer in Asylunterkunft in München: Drei Verletzte - Brandursache noch unklar 

Kommentare