1. tz
  2. München
  3. Stadt

Münchner müssen sich an Anblick noch gewöhnen: Markante Werbetafel nach über 20 Jahren abmontiert

Erstellt:

Von: Regina Mittermeier

Kommentare

Das ehemalige Pini-Haus am Stachus in München
Das ehemalige Pini-Haus am Stachus verliert sein Schild auf dem Dach. © Willy Matheisl/Imago

Am Pini-Haus in München fällt beim Blick nach oben etwas auf. Ein Schild, das lange Zeit das Dach des Gebäudes am Stachus zierte, fehlt.

München – Mann, o Mann – das MAN-Werbeschild am Stachus ist verschwunden! Dabei gehört die markante schwarze Scheibe mit der weißen Schrift auf dem ehemaligen Pini-Haus in der Schützenstraße seit vielen Jahren zum Stadtbild. Und sie wird wohl auch nicht wiederkommen. Denn auch eine andere Werbung ist auf dem Dach aktuell nicht geplant, sagt ein Sprecher der Hausverwaltung. Nachmieter: Fehlanzeige.

Pini-Haus in München: Markante MAN-Werbetafel am Stachus abmontiert

„Hier könnte Ihre Werbung stehen“ – dieses Motto gilt also für das Dach des ehemaligen Pini-Hauses. Das Reklameschild des Münchner Lkw- und Bus-Herstellers ist abgeschraubt worden, weil der Mietvertrag auslief und nicht verlängert wurde. An den Anblick müssen sich viele Münchner erst noch gewöhnen, schließlich thronte die MAN-Reklame mehr als 20 Jahre auf dem Dach.

Allerdings ist es nicht die erste bekannte Werbung an dem Gebäude, die nach vielen Jahren verschwindet. Die älteren Münchner erinnern sich noch an die Togal-Reklame, die vor vielen Jahrzehnten an dem Gebäude prangte. Togal produzierte einst Pillen gegen Kopfschmerzen. Die Tabletten-Fabrik stand an der Ismaninger Straße im Bogenhausener Villenviertel.

München: Pini-Haus hat Namen von einem früheren Fotogeschäft am Stachus

Der Name Pini-Haus stammt übrigens vom dortigen Fotogeschäft „Pini am Stachus“, das es längst schon nicht mehr gibt. Ursprünglich hieß das Gebäude übrigens Imperial-Haus. Der Rund-Bau wurde 1877 als westlicher Abschluss für den Stachus errichtet.

Von 2002 bis Ende 2020 war in dem Gebäude das Anna-Hotel untergebracht. Es musste wegen Einbußen in der ersten Phase der Corona-Pandemie schließen. 2021 eröffnete das Haus wieder, jetzt mit neuem Konzept und neuem Namen. Seitdem heißt das Haus Yours Truly.

Auch interessant

Kommentare