1. tz
  2. München
  3. Stadt

Betrunkener Mann mit Chaos-Nacht in München: Versuchter Kuss, Versteck im Pizza-Auto, Endstation Toilette

Erstellt:

Von: Julian Limmer

Kommentare

In einem Gebäude der Frauenlobstraße hatte sich der 25-Jährige versteckt.
In einem Gebäude der Frauenlobstraße hatte sich der 25-Jährige versteckt. © Julian Limmer

Ein unbekannter Mann versucht, eine Frau zu küssen und versteckt sich im Auto eines Pizzalieferdienstes. Die Polizei findet den Flüchtigen auf einer Toilette.

München – Auf der Toilette eines Firmengeländes in München, wo er zuvor durch ein Fenster eingebrochen war, hatte sich ein 25-Jähriger vor der Polizei versteckt – vorausgegangen war eine wahrlich verrückte Flucht durch die Isarvorstadt!

München: Verrückte Flucht durch Innenstadt – unbekannter Mann versucht, Frau zu küssen

Alles begann damit, dass es am Dienstag zwischen 1 und 2 Uhr morgens mehrmals an der Wohnungstür einer 30-Jährigen in der Isarvorstadt klingelte. Nachdem sie den Türöffner des unteren Hauseingangs betätigt hatte und ins Erdgeschoss gegangen war, fand sie einen ihr unbekannten Mann, der vor einer Kellertür kniete.

Als der Fremde die 30-Jährige erblickte, kam er auf sie zu und versuchte, sie zu küssen. Sie konnte sich wehren und der Unbekannte floh aus dem Wohnkomplex.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

München: Mann versteckt sich im Kofferraum eines Ford Fiestas eines Pizzalieferdienstes

Auf der Straße versteckte der Flüchtige sich dann im nicht abgesperrten Kofferraum eines Ford Fiestas eines Pizzalieferdienstes. Als der Fahrer des Autos zurückkam, fand er den Mann im Kofferraum und verscheuchte ihn. Indes hatte die 30-Jährige bereits die Polizei München alarmiert, die nach dem Wildgewordenen nun fahndete.

Die Polizisten entdeckten in der Frauenlobstraße dann ein eingeschlagenes Fenster eines Firmengebäudes. Mithilfe des Polizeihunds Franzi konnten sie den Unbekannten auf der dortigen Toilette aufspüren und ihn festnehmen. Der 25-Jährige war betrunken. LIM

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare