Polizei sucht Zeugen

Münchnerin (23) steigt aus U-Bahn aus, kurz darauf schreit sie laut auf - wer hat Vorfall bemerkt?

Eine Frau auf einer Rolltreppe.
+
Auf einer Rolltreppe wurde eine Frau in München sexuell belästigt (Symbolbild).

Einer jungen Frau ist in München Schlimmes widerfahren - kurz nachdem sie aus der U-Bahn ausgestiegen war. Die Polizei sucht Zeugen.

  • In München ist eine junge Frau von einem bislang unbekannten Mann belästigt worden.
  • Kurz darauf offenbarte sich die 23-Jährige einem Freund.
  • Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

München - Am Dienstag (15. September) gegen 23.00 Uhr, erstattete eine 23-jährige Münchnerin Anzeige wegen eines Sexualdeliktes. Gegen 22.45 Uhr hatte sie die U-Bahn am Bahnhof Forstenrieder Allee verlassen. Anschließend fuhr sie mit der Rolltreppe zum Aufgang der Züricher Straße, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei München heißt.

Ein Unbekannter, der ebenfalls zusammen mit der 23-Jährigen die U-Bahn verlassen hatte, stand auf der Rolltreppe hinter der Münchnerin. Daraufhin fasste er der Frau mit der Hand unter die Hose in den Intimbereich. Sofort schrie die 23-Jährige den Unbekannten an, welcher daraufhin von ihr abließ und flüchtete. Sie erzählte anschließend einem Bekannten von dem Vorfall und erstattete Anzeige bei der Polizei. Eine nachträglich eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Das Kommissariat 15 hat die weiteren Ermittlungen wegen des Sexualdeliktes übernommen.

München: Junge Frau verlässt U-Bahn und wird belästigt - Polizei sucht Zeugen

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 35 Jahre, ungefahr 160 cm groß, braune Haare, rote Kappe, blaues kurzärmliges Oberteil, kurze Jeans, Bierflasche in der Hand.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum am U-Bahnhof Forstenrieder Allee und die dort um 22:45 Uhr eingetroffene U-Bahn Richtung Fürstenried-West (U3) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner unerwünscht: Teile Deutschlands reagieren heftig - das droht Reisenden aus Corona-Hotspot ab sofort
Münchner unerwünscht: Teile Deutschlands reagieren heftig - das droht Reisenden aus Corona-Hotspot ab sofort
Münchner Polizei-Skandal schlägt hohe Wellen - Drogen-Sumpf noch tiefer als vermutet? „Wenn es blöd läuft ...“
Münchner Polizei-Skandal schlägt hohe Wellen - Drogen-Sumpf noch tiefer als vermutet? „Wenn es blöd läuft ...“
Weitreichende Corona-Auflagen in München gelten ab heute - große Verwirrung um entscheidende Behörden-Angabe
Weitreichende Corona-Auflagen in München gelten ab heute - große Verwirrung um entscheidende Behörden-Angabe
Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen und private Feiern - diese Corona-Regeln gelten jetzt in München
Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen und private Feiern - diese Corona-Regeln gelten jetzt in München

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion