Kinderbande greift Fahrzeuge an

Vandalen in München: Kinder werfen Eier und Steine auf fahrende Autos - und attackieren Linienbus

Polizisten kontrollieren in der Innenstadt die Einhaltung der Maskenpflicht bei einer Radfahrerin.
+
München: Die Polizei sucht eine Gruppe von Kindern, die fahrende Autos und einen Linienbus beschädigt haben soll. (Symbolbild)

In München treibt wohl eine Gruppe von Kindern ihr Unwesen. Wiederholt wurden Autos mit Steinen und Eiern beworfen. Die Polizei München fahndet jetzt.

Die Polizei München* sucht nach einer Bande von Kindern, die am Dienstag und am Samstag an der Candidstraße mit Eiern und Steinen auf Fahrzeuge geworfen haben soll. Die erste Meldung machte am Dienstag ein 25-jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Erding. Unbekannte hätten in München Eier auf sein fahrendes Auto geworfen und die Windschutzscheibe beschädigt.

Am Samstag wurde die Polizei verständigt, als eine Gruppe von sechs bis sieben jungen Menschen nahe dem Candidplatz einen Bus der Linie 54 mit Eiern attackiert hatte. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich um Kinder im Alter von etwa zehn Jahren handelt. Sie sollen auch einen Bus der Linie X30 zudem mit Steinen beworfen haben. Die Polizei sucht die Tatverdächtigen. (laf) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare