1. tz
  2. München
  3. Stadt

Zerstörungswut in München: Drei Jugendliche verwüsten Baustelle - mehrere tausend Euro Schaden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Polizei Bayern
Drei Jugendliche randalierten auf einer Münchner Baustelle. Sie wurden von der Polizei an ihre Eltern übergeben. © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Jugendliche randalierten Samstagnacht auf einer Baustelle in Neuaubing. Auch an einem nahegelegenen Kiosk ließen sie ihre Aggressionen aus. Die Polizei ermittelt.

München - Geradezu gewütet haben drei Jugendliche Samstagnacht auf einer Baustelle in Neuaubing. Die drei Halbstarken legten unter anderem Feuer und beschädigten einen Bagger. Die Polizei München stellte die Randalierer und übergab sie kurze Zeit später wieder in die Obhut ihrer Eltern.

Gegen 21.10 Uhr in der Nacht auf Sonntag wurde die Polizei auf drei Schüler im Alter von 13 und 14 Jahren aufmerksam gemacht, die auf einer Baustelle in der Aubinger Allee randalieren sollen. Vor Ort trafen die Ordnungshüter die drei Unruhestifter auf dem Dach eines mehrstöckigen Rohbaus an. Nach ersten Erkenntnissen hatten sie sich widerrechtlich Zugang zu dem Baustellengelände verschafft, heißt es in der Pressemeldung der Polizei.

Randalierer richten auf Münchner Baustelle mehrere tausend Euro Schaden an

Auf der Baustelle haben die Jugendlichen mehrere Feuerlöscher entleert sowie einen Benzinkanister in Brand gesetzt. Sie beschädigten außerdem die Verglasung eines Baggers. Auch in einen nahegelegenen Kiosk wollten die drei wohl einbrechen. Die Verglasung der Eingangstür sowie ein danebenstehender Container wurden beschädigt.

Insgesamt brachten es die drei jugendlichen Randalierer auf einen Schaden von mehreren tausend Euro. Nachdem die Personalien aufgenommen wurden, ging es zurück zu den Eltern. Die Zerstörungswut hat allerdings noch ein Nachspiel. Die Kriminalpolizei München hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch aufgenommen.

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare