Er war nur wenige Minuten auf freiem Fuß...

Notorischer Schwarzfahrer festgenommen

München - Wiederholungstäter: Weil er schon mehrmals beim Schwarzfahren erwischt worden war, wurde am Donnerstag ein 43-Jähriger von der Polizei festgenommen - trotz kreativer Ausrede.

Der 43-Jährige war bereits am Vormittag in einem ICE auf der Fahrt von Hannover nach München aufgefallen, da er keinen Fahrschein besaß. Als das Zugpersonal direkt nach der Ankunft beobachtete, wie der Mann am Hauptbahnhof sofort in einen weiteren Zug nach Dortmund einsteigen wollte, wurde die Polizei verständigt.

Nach Angaben der Polizei hatte der wohnsitzlose Pole zunächst versucht, sich herauszureden und behauptet, er würde als Dolmetscher für einen Fernsehsender tätig sein, welcher für die Fahrtkosten aufkommen würde. Die weitere Fahrt müsse er machen, weil er zudem als Pflegekraft arbeite und von seinem Arbeitgeber gebeten wurde, sich um eine pflegebedürftige Person in Dortmund zu kümmern.

Der Mann war bereits mehrmals ohne Fahrschein erwischt worden

Wie die Recherchen der Polizei ergaben, hatte war der Mann nicht zum ersten Mal ohne Fahrschein erwischt worden: Am 14. August war er bereits beim Schwarzfahren in einem ICE von München nach Hamburg aufgefallen. Er hatte zudem einem Mitreisenden im Zug die Geldbörse entwendet und im Bordrestaurant die Zeche geprellt. Am 29. August war der Pole in einem Zug von Frankfurt nach Berlin in der ersten Klasse gefahren - erneut ohne Fahrschein.

Dennoch konnte der Pole nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft die Münchner Polizeiwache wieder verlassen - allerdings nur für kurze Zeit: Bereits wenige Minuten später wurde er knapp 20 Meter von der Wache entfernt in einem Discount beim Stehlen einer Dose Bier erwischt. Als er anschließend in einen ICE Richtung Berlin einsteigen wollte, nahm ihn die Polizei erneut fest - nun erwartet den Polen eine Anzeige wegen Leistungserschleichung, Diebstahl und Betrug.

CS

Umfrage: Hier gibt es die meisten Schwarzfahrer

Umfrage: Hier gibt es die meisten Schwarzfahrer

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Kommentare