Polizei nimmt perversen Zettelschreiber fest

München - Er hat dutzende ältere Damen mit perversen Botschaften bedrängt und verängstigt, lauerte in Kellern im gesamten Stadtgebiet - jetzt ist ein 57-Jähriger Münchner der Polizei ins Netz gegangen.

Seine Masche war immer der gleiche: Der Tatverdächtige spähte die Namen meist älterer Frauen aus und verfasste anschließend handschriftlich, in den meisten Fällen auf Küchenpapier, eine obszöne Nachricht an diese. Dann klingelte oder klopfte er bei der jeweiligen Geschädigten und hinterließ die Notiz auf dem Fußabstreifer.

In seinen Nachrichten forderte er immer auf die geschmackloseste Art und Weise die Frauen zum Geschlechtsverkehr auf. Detailliert beschrieb er Sexualpraktiken, die er an ihnen vornehmen wolle, und verlangte, dass sie in den Keller hinunter kommen, um sich dort mit ihm zu treffen. Die Notizen haben immer den gleichen Inhalt und Geschädigten werden mit ihrem Namen genannt, an welchen der Tatverdächtige ein „E“ anhängt. In einigen Fällen sprach er auch direkt mit den Frauen und forderte sie auf, mit ihm zu kommen. Auch wartete er einige Male tatsächlich im Keller. Die geschädigten Frauen waren zumeist sehr schockiert und verängstigt.

Mittlerweile konnte der Mann, der sich jeweils vor Eintreffen der Polizei entfernte, anhand aufgefundener Spuren ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Der 57-jährige arbeitslose Münchner wurde in die Haftanstalt eingeliefert und durch den Ermittlungsrichter wurde Haftbefehl wegen mehrfacher sexueller Beleidigung erlassen.

Zeugenaufruf: Es ist von einer hohen Dunkelziffer auszugehen, weshalb nun das Polizeipräsidium München weitere geschädigte Frauen darum bittet, sich mit dem Kommissariat 15, Tel.: 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion