Gefährliche Körperverletzung

Großeinsatz und sechs Verletzte am Monopteros: Polizei rückt nach Notruf aus - und fasst Täter

Der Angriff geschah im Englischen Garten am Monopterus.
+
Der Angriff geschah im Englischen Garten am Monopterus.

Sechs Verletzte fand die Polizei nach einer Schlägerei am Monopteros im Englischen Garten. Nun wurden zwei Täter ermittelt.

München - Bereits am Donnerstag, 01. April, gegen 19.45 Uhr kam es zu einem größeren Einsatz der Polizei München in der Nähe des Monopteros im Englischen Garten. Passanten meldeten über den Notruf eine größere Auseinandersetzung.

Weil es Hinweise auf verletzte Personen gab, fuhr neben den Streifen der Münchner Polizei auch der Rettungsdienst zum Monopteros. Vor Ort konnten sechs verletzte Personen festgestellt werden, die teilweise vom Rettungsdienst behandelt werden mussten.

Massenschlägerei am Monopteros: Polizei fast Täter zwei Täter

Bei den sofort durchgeführten ersten Ermittlungen konnte eine Täterbeschreibung erhoben werden, woraufhin eine Sofortfahndung nach den Tatverdächtigen eingeleitet wurde. Dabei wurden mehrere Personen durch die vorhandenen Streifen kontrolliert.

Im Laufe der weiteren Ermittlungen konnten nun zwei Personen als Tatverdächtige ermittelt werden. Es handelt sich um einen 16-Jährigen und einen 19-Jährigen, jeweils mit Wohnsitzen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Beide wurden wegen gefährlicher
Körperverletzung angezeigt. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kommissariat 23 geführt.

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem brandneuen München-Newsletter. Melden Sie sich sofort an!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare