1. tz
  2. München
  3. Stadt

Polizei ernennt Hund Jocko zum Mitarbeiter des Monats - Münchner begeistert: „Wir sind stolz auf dich“

Erstellt:

Von: Lukas Schierlinger

Kommentare

Hund in München
Polizeihund Jocko wurde in München zum Mitarbeiter des Monats gekürt © Polizei München

Gut möglich, dass Jocko bald einen PR-Berater braucht. Im Netz sind die User voll des Lobes für den Polizeihund aus München.

München - Wenn er denn könnte, würde Jocko sich diese Urkunde gewiss ins Wohnzimmer hängen. Der Hund in Diensten der Münchner Polizei wurde im Oktober 2021 zum „Mitarbeiter des Monats“ ernannt. Wie hat er sich diese Auszeichnung verdient?

München: Polizeihund zum Mitarbeiter des Monats ernannt - „Wir sind stolz auf dich“

Jocko habe bedeutende Unterstützung bei der Festnahme eines Einbrechers geleistet, erklärt die Polizei in einem über ihren Facebook-Account verbreiteten Beitrag.

In weniger als 24 Stunden hat das Posting knapp 5.000 Likes und zahlreiche Kommentare gesammelt. „Ist das Klasse, dass durch den tollen Hund und die tolle Polizei alles gut ausgegangen ist“, heißt es etwa in einem Kommentar. „Jocko, du bist eine Bereicherung für die Polizei. Wir sind stolz auf dich“, lautet eine weitere Einordnung.

In ihrem Beitrag nennt die Polizei sämtliche Details zum Kriminalfall: „Als am Sonntag, 24.10.2021, gegen 10.30 Uhr, eine 82-jährige Münchnerin nach mehrwöchiger Abwesenheit zu ihrem Haus zurückkehrte, stellte sie fest, dass offenbar ihre Eingangstür von innen verriegelt worden war.

Sie verständigte daraufhin die Polizei, die mithilfe der Feuerwehr die Eingangstür öffnen konnte. Wie in solchen Fällen üblich, wurde durch den Hundeführer laut und deutlich angekündigt, dass etwaige Personen herauskommen sollen, da sonst der Polizeihund geschickt werde. Als sich auf Ansprache niemand meldete, gingen Jocko und sein Herrchen ins Haus.

Diensthund klärt Kriminalfall in München auf: Mann ließ sich „widerstandslos festnehmen“

Jocko folgte zielstrebig seiner Spürnase und führte seinen Hundeführer zu dem 47-Jährigen, welcher sich widerstandlos festnehmen ließ. Es stellte sich heraus, dass sich der Mann über eine längere Zeit häuslich niedergelassen hatte. Er wurde dem Richter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ.“

Ob Jocko neben seiner Auszeichnung mit einigen Leckereien belohnt wurde, ist nicht überliefert.

Wie wird man eigentlich Diensthund bei der Polizei? So erging es Schäferhund Hank bei seiner Ausbildung.

Auch interessant

Kommentare