Kämmerer zeigt Wunschzettel

Zwölf Milliarden Euro! Das sind die teuren Pläne Münchens

1 von 9
Wie Kämmerer Ernst Wolowicz (SPD) berichtet, gibt es 251 Projekte – 46 mehr als im Vorjahr, die Politiker und Bürger fordern und deren Kosten noch nirgends vorgesehen sind.
2 von 9
S-Bahn: 900 Mio. Euro.Damit es schneller zum Flughafen geht: Zwischen 2018 und 2023 ist die Tieferlegung der S8 bei Johanneskirchen gewünscht. Der Kämmerer schätzt die Kosten auf bis zu 900 Millionen Euro – eine dramatische Steigerung: Bislang sollte ein Tunnel etwa 500 Millionen Euro kosten.
3 von 9
Milliarden für U-Bahn.Viele U-Bahnlinien sollen verlängert werden: Ab 2016 die U5 nach Pasing, Kosten: 350 Millionen €. Die U9 zur Münchner Freiheit, Kosten: bis 900 Mio. €. Die U5 von Pasing nach Freiham, Kosten: bis 500 Mio €. Die längere U4 kostet 300 Mio. und die U-Bahnverbindung U2-U6 bis zu 420 Mio. €.
4 von 9
300 Mio. für Gasteig.Bis Weihnachten soll’s einen Stadtratsbeschluss zum Gasteig geben: Für die Generalsanierung sowie die Ausgliederung von VHS und Stadtbibliothek ab dem Jahr 2020 sind 300 Millionen € kalkuliert. Für die Standortverlegung des Münchner Volkstheaters sind bis zu 150 Millionen € nötig.
5 von 9
220 Millionen für Schulen.Der geplante Bildungs-Sportcampus in Freiham ist teuer: 255 Millionen Euro. 220 Millionen will die Stadt für drei neue Gymnasien in Riem, Sendling und Schwabing-Freimann ausgeben, 145 Millionen für neue Schulpavillons und 50 Millionen für Kindertagesstätten.
6 von 9
400 Mio. für A 99-Anbindung.Der Autobahnring Nord und die Ausfahrten Ludwigsfeld und Neuherberg sind oft überlastet, deshalb ist ein Wunschprojekt auch die Verlängerung der Schleißheimer Straße und die Anbindung an die A99. Ein Tunnel zu einer neuen Ausfahrt ist denkbar. Kosten: bis zu 400 Mio. Euro.
7 von 9
158 Mio. für Olystadion.Das Olympiastadion (eingeweiht 1972) ist mittlerweile denkmalgeschützt. Damit es keine Ruine wird, könnte es ab 2020 saniert werden – für das Stadion und das Dach wären 158 Millionen Euro fällig – allein zum Austausch der Plexiglasplatten sind 80 Millionen kalkuliert.
8 von 9
Eine Milliarde für Tunnels.Geprüft werden derzeit Tunnels an der Tegernseer Landstraße und der Landshuter Allee, gewünscht ist eine Röhre am Englischen Garten. München denkt über insgesamt fünf neue Tunnelbauten nach, die Kosten von über einer Milliarde Euro verursachen würden.

München - Bis Weihnachten dauert’s noch ein bisserl. Die Stadt allerdings hat jetzt schon ihren Wunschzettel geschrieben, und der wird immer länger.

Wie Kämmerer Ernst Wolowicz (SPD) berichtet, gibt es 251 Projekte – 46 mehr als im Vorjahr, die Politiker und Bürger fordern und deren Kosten noch nirgends vorgesehen sind. Für diese Wünsche wären zwölf Milliarden Euro fällig, 5,4 Milliarden Euro bzw. 83 Prozent mehr als 2013.

Weniger Sorgen bereiten Wolowicz die Projekte, die bereits eingeplant sind im Mehrjahres-Investitiosprogramm, wie es auf bürokratisch heißt. Denn München verzeichnet 2013 Rekordeinnahmen bei der Gewerbesteuer (2,271 Milliarden Euro). Zudem sinkt der Schuldenstand von 1,361 Milliarden auf 968 Millionen, bis Ende 2014 vielleicht auf 908 Millionen.

Konkret wird die Stadt von 2014 bis 2018 rund 4,6 Milliarden Euro investieren, wenn der Stadtrat im Dezember zustimmt. Die Schwerpunkte:

An Schulen und Kindertagsbetreuung gehen 1,238 Milliarden Euro, also ein Drittel der Gesamtsumme.

Für die Wohnungsbauförderung werden 637 Millionen locker gemacht.

Für Straßen und Tunnels sind 569 Millionen fällig. Dabei gehen 158,8 Mio. in den Ausbau Mittlerer Ring Südwest.

Für die Kulturförderung werden 79 Millionen ausgegeben, darin stecken 11,2 Mio. für den Neubau des NS-Dokumentationszentrums.

Für sonstige Posten stehen 1,112 Milliarden bereit: Darunter fallen 2014 gut fünf Millionen für Flüchtlinge, 2015 und in den kommenden Jahren sind es je 40 Millionen.

Soweit die Realität – zurück zu den Träumen. Die tz zeigt Beispiele für den Zwölf-Milliarden teuren Wunschzettel: Klicken Sie sich oben durch die Fotostrecke.

MW

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Alle Kandidaten: Sie wollen für München in den Bundestag
Alle Kandidaten: Sie wollen für München in den Bundestag
Zwei Tote bei Unfall in Trudering: Bilder
Zwei Tote bei Unfall in Trudering: Bilder

Kommentare