Kollission neben Leopoldstraße

Radl-Rambo bringt Radlerin zu Sturz und flüchtet

München - Bereits am Montag, 1. Oktober, ereignete sich an der Münchner Freiheit ein Unfall zwischen zwei Radfahrern, wie die Polizei jetzt berichtet. Ein Radl-Rambo brachte dabei eine 38-Jährige zu Sturz.

Gegen 8 Uhr morgens kam es am 1. Oktober auf dem Radweg an der Leopoldstraße zu dem Unfall, bei dem die Frau leicht verletzt wurde, so die Polizei. Auf dem Radweg auf Höhe der Münchner Freiheit überholte der bislang unbekannte Mann die 38-jährige Radfahrerin. Beim Überholen hielt er keinen ausreichenden Sicherheitsabstand ein und verursachte den Sturz der 38- Jährigen, berichtet die Polizei.

Danach stieß der unbekannte Radfahrer noch gegen ein am Fahrbahnrand stehendes Fahrzeug mit Freisinger Kennzeichen. Der Radfahrer und der Autofahrer unterhielten sich kurz und anschließend entfernten sich beide von der Unfallstelle, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern.

Die 38-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare