1. tz
  2. München
  3. Stadt

Rennwagen von berühmten Schauspieler in Münchner Schaufenster - Auto war bei Dreh von Kult-Film dabei

Erstellt:

Von: Claudia Schuri

Kommentare

Stolz zeigt Stefan Bogner den historischen Porsche 908/48 in seinem Laden.
Stolz zeigt Stefan Bogner den historischen Porsche 908/48 in seinem Laden. © Marcus Schlaf

Ein Kult-Fahrzeug gibt es jetzt dann mitten im Gärtnerplatz-Viertel zu bewundern: Mit dem Porsche 908/48 fuhr nicht nur Schauspieler Steve McQueen, sondern damit wurden auch Filmaufnahmen gemacht. Jetzt steht er in einem Münchner Pop-Up-Store.

Dieses Auto ist eine Legende – genau wie sein Fahrer: Einst raste der amerikanische Schauspieler Steve McQueen mit dem Porsche 908/48 über die Rennstrecken. Beim Zwölf-Stunden-Rennen von Sebring (Florida) landete er 1970 damit sogar auf dem zweiten Platz. Und selbst beim weltberühmten Film „Le Mans“ war der Sportwagen dabei.

Steve McQueen, Schauspieler und Motorsport-Verrückter.
Steve McQueen, Schauspieler und Motorsport-Verrückter. © Imago

Jetzt parkt der schneeweiße Bolide mit der Nummer 48 im Pop-up-Store von Stefan Bogner – mitten im Münchner Glockenbachviertel. Eine Show für alle Fans von Steve McQueen.

Bogner, der Fotograf und Industriedesigner ist, liebt das Rasante. Seine Hauptthemen: Straßen, Kurven, Berge, Porsche. Darum geht es auch im Pop-up-Store Curvistan in der Corneliusstraße, den er am Dienstag, 26. Oktober, eröffnet.

Das Highlight ist der McQueen-Porsche, der dort drei Wochen lang zu sehen ist. „Das Auto ist Kult. Eine Fahrt damit war wie ein Ritt auf der Kanonenkugel“, sagt der 53-jährige Neffe des Mode- und Filmemachers Willy Bogner. Bei zwei Fahrten auf einer Rennstrecke und in den Bergen war er vergangenes Jahr selbst dabei. „So etwas zu sehen, ist unfassbar“, findet er. Heute gehört das Geschoss einer Münchner Familie. Bogner: „Alle Teile sind original.“

Drei verschiedene Ausstellungen bis Weihnachten

In seinem 160 Quadratmeter großen Pop-up-Store finden bis Weihnachten drei Ausstellungen statt. Zuerst geht es um den Rennsport und dann um die internationale Porsche-Community. Der letzte Teil handelt von den schönsten kurvigen Reiserouten. Dabei ist immer ein anderer Porsche zu sehen. Dem 908/48 folgt ein 356 Speedster und zum Schluss ein 911 ST.„Es kann jeder einfach reinkommen und sich umschauen“, sagt Bogner.

Der Pop-up-Store Curvistan in der Corneliusstraße 2 (Glockenbachviertel) ist von Dienstag, 26. Oktober, bis Freitag, 24. Dezember, dienstags bis samstags von jeweils von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Kommentare