Risse im Drehgestell

U-Bahnzüge bleiben in der Werkstatt

+
Neun Züge müssen von den Mechanikern wieder auf Vordermann gebracht werden.

München - Neun U-Bahnzüge hat die MVG-Leitstelle am Mittwoch vorrübergehend aus dem Verkehr gezogen! Der Grund: Risse in einigen Drehgestellen.

„Die Sicherheit hat absoluten Vorrang und da reagieren wir im Zweifelsfall lieber übervorsichtig“, erklärte Raimund Paul, der zuständige Ressortleiter bei der MVG. Weil zwischen der Werkstatt in Fröttmaning und dem Netz derzeit Baustelle ist, kam es am Mittwoch zum zwischenzeitlichen Mangel an Fahrzeugen. Die ausgefallenen Züge wurden auf alle Linien verteilt, um die Auswirkungen auf den Fahrplan möglichst gering zu halten. Die U4 fuhr zeitweise nur zwischen Arabellapark und Max-Weber-Platz. Von dort bis zur Theresienwiese mussten die Fahrgäste auf die U5 ausweichen.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare