Bewaffnete Person gesichtet

Großeinsatz in München: Hubschrauber kreist über Schwabing - offenbar Schuss gefallen

Ein Hubschrauber kreist über Schwabing in München.
+
Ein Hubschrauber kreist über Schwabing in München.

In München kommt es im Augenblick zu einem großen Polizeieinsatz. Eine Gruppe ist in einen Streit geraten, eine Person soll bewaffnet sein. Auch Hubschrauber sind im Einsatz.

  • In München* kommt es im Augenblick zu einem großen Polizeieinsatz.
  • Eine Personengruppe soll in Schwabing am Nordfriedhof in einen Streit geraten sein.
  • Eine Person ist demnach bewaffnet.
  • Alle News und Infos rund um München finden Sie immer aktuell in unserem tz-München-Ressort*.

Update, 18.20 Uhr: Wie die Polizei München nun bestätigt, spielte sich der Polizeieinsatz tatsächlich im Bereich der Rümannstraße ab. Demnach wurden Einsatzkräfte gegen 14 Uhr nach einer Auseinandersetzung einer kleineren Personengruppe alarmiert. Laut ersten Zeugenaussagen soll dabei eine der beteiligten Personen bewaffnet gewesen sein, doch die beteiligten Personen hatten sich laut Polizei noch vor Eintreffen der ersten Streifen vom Ort des Geschehens entfernt.

Wie die Polizei weiter mitteilt, wurden umgehend zahlreiche Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Münchens an den Einsatzort beordert. Die mehr als 20 Streifenfahrzeuge wurden durch einen Polizeihubschrauber unterstützt. Wie die Polizei München weiter erklärt, sei trotz der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen bislang weder eine verletzte, noch eine der beteiligten Personen gefunden worden. Aus diesem Grund erhofft sich die Polizei München nun Aussagen von möglichen Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Die Ermittlungen werden vom Kriminalfachdezernat 2 der Polizei München übernommen.

München: Hubschrauber kreist über Schwabing - offenbar Schuss gefallen

Update, 16.21 Uhr: Wie die Münchner Polizei berichtet, rücken die Streifenwagen im Augenblick „nach und nach wieder ab“. Eine Gefährdung bestand für Unbeteiligte demnach nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an.

Update, 15.48 Uhr: Der Großeinsatz der Polizei läuft weiter an. Wie bild.de jetzt berichtet, soll sich der Streit zwischen drei Männern abgespielt haben. Gegen 14 Uhr sollen mehrere Notrufe bei der Polizei eingegangen sein, offenbar soll auch ein Schuss gefallen sein. Zeugen berichten, dass ein Mann mit einer Pistole weggelaufen sein soll. Der Streit soll sich demnach an der Rümannstraße abgespielt haben.

München: Großeinsatz in Schwabing - Hubschrauber kreist über Einsatzort

Update, 15.37 Uhr: Auf Twitter kursiert derzeit ein Video, das einen Hubschrauber zeigt, der im Augenblick über Schwabing fliegen soll. Die Polizei hatte bestätigt, dass im Rahmen der Großfahndung auch ein Hubschrauber zum Einsatz kommt.

München: Bewaffnete Person in Schwabing gesichtet? Großeinsatz der Polizei läuft

Update, 15.25 Uhr: Die Münchner Polizei gibt weitere Infos zum aktuell laufenden Großeinsatz in Schwabing. Demnach sind mehrere Streifenwagen vor Ort, Beamte gehen im Augenblick Hinweisen nach und befragen weiter Zeugen. „Die Fahndung läuft weiter intensiv," so die Beamten via Twitter.

Erstmeldung vom 19. August 2020

München - Wie die Polizei auf Anfrage unserer Redaktion bestätigt, läuft im Moment ein größerer Polizeieinsatz in Schwabing. In der Nähe des Nordfriedhof soll eine Personengruppe in einen Streit geraten sein. Nach ersten Informationen soll eine Person bewaffnet sein. Ein Hubschrauber und mehrere Streifenwagen sind im Einsatz.

München: Hubschrauber über Schwabing - Großeinsatz der Polizei läuft

Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe im Augenblick nicht. Dies müsse laut Polizei jedoch noch verifziert werden.

Mehr Informationen in Kürze

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Münchnerin hat irres Erlebnis in der Stadt: „Konnte nicht glauben, dass jemand so etwas macht“
Münchnerin hat irres Erlebnis in der Stadt: „Konnte nicht glauben, dass jemand so etwas macht“
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt sofort mehrere Streifen los
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt sofort mehrere Streifen los

Kommentare