Feuerwehr im Einsatz

Mitten in Schwabing: Lichterloh brennender VW-Bus im Video - Zufall verhindert Schlimmeres

Konradstr
+
Konradstr

Ein spektakulärer Brand hat sich am Dienstagabend in Schwabing ereignet: Ein alter VW-Bus stand dort in Flammen - eine meterhohe Rauchsäule war weithin sichtbar.

München - In Schwabing hat am Dienstagabend mitten in einem Wohngebiet ein VW-Bus gebrannt. Das jahrzehntealte Wohnmobil stand in der Konradstraße zeitweise lichterloh in Flammen - Ergebnis war auch eine meterhohe schwarze Rauchsäule, wie Fotos vom Brandort zeigen.

Autobrand am Dienstagabend in Schwabing.

Schwabing: VW-Bus brennt lichterloh - Feuerwehr kann dank glücklichem Zufall Schlimmeres verhindern

Die Feuerwehr konnte den Brand aufgrund eines glücklichen Zufalls in kurzer Zeit löschen: In der nicht weit entfernten gelegenen Barer Straße hatten die Einsatzkräfte gerade einen Einsatz abgeschlossen, als sie den aufsteigenden Rauch über den Hausdächern bemerkten. Fast zeitgleich mit dem ersten Notruf trafen die Retter am Brandort ein - und konnten ein Übergreifen des Feuers auf die Umgebung „gerade noch verhindern“, wie die Feuerwehr München mitteilte.

Video: VW-Bus brennt in Schwabing

Abgeschlossen war der Einsatz damit allerdings noch nicht. Da im angrenzenden Wohnhaus mehrere Fenster gekippt waren, öffnete die Feuerwehr mehrere Wohnungen, um eventuelle Rauchschäden auszuschließen. 

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Auch die umstehenden Autos wurden nur leicht beschädigt - der VW-Bus ist nun allerdings ein Totalschaden. Die Brandursache blieb zunächst unklar.

Ein kurioser Vorfall mit einem teureren Auto trug sich hingegen in Germering zu: Dort fuhr ein Mann mit seinem Lamborghini auf dem Schulhof vor - um den „Schülern eine Freude zu machen“, wie Merkur.de* berichtete.

mm/tz

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare