Polizei ermittelt

Mitten in München: Vater geht mit seinen drei Söhnen auf 18-Jährigen los - Jüngster greift zur Glasflasche

Eine Streife der Polizei München. (Symbolbild)
+
Eine Streife der Polizei München. (Symbolbild)

In München kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Vater mit seinen drei Söhnen einen jungen Mann angriff. Zeugen alarmierten die Polizei.

München - Auf der Schwanthalerstrasse in München kam es am Mittwoch, dem 6. Oktober, gegen 19.50 Uhr zu einem Streit. Ein Vater und seine drei Söhne aus Katar gerieten dabei mit einem 18-Jährigen aneinander. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich zunächst um eine rein verbale Auseinandersetzung, ehe der 18-Jährige schließlich körperlich angegriffen wurde.

München: Vater greift mit seinen drei Söhnen Münchner (18) an

Der Vater (51) und seine drei Söhne (11, 14 und 16 Jahre alt) verletzten ihr Opfer dabei teils schwer. Der 11-Jährige soll hierbei das Gesicht des 18-Jährigen mit einer Glasflasche verletzt haben. Zeugen wurden auf den Vorfall aufmerksam und konnten die Angriffe beenden, auch die Polizei wurde verständigt. Gegen die Beteiligten wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Der strafunmündige 11-Jährige sowie seine zwei Brüder wurden nach den polizeilichen Maßnahmen der Mutter übergeben. Der 51-jährige Vater wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt, die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl. Im Verlauf des Tages wird der zuständige Richter hierüber entscheiden.

Die Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 23 der Münchner Kriminalpolizei. Gegenstand der Ermittlungen derzeit ist der genaue Tatablauf sowie die Tathandlungen der einzelnen Beteiligten. 

Übrigens: Unser München-Newsletter informiert Sie über alle News – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München.

Auch interessant

Kommentare