1. tz
  2. München
  3. Stadt

Am Sendlinger Tor: Mann mit Messer angegriffen – mehr als zehn Streifen rücken aus

Erstellt:

Kommentare

Das Sendlinger Tor in München.
Das Sendlinger Tor in München. © Alexander Pohl via www.imago-images.de

Zum wiederholten Male in kürzester Zeit kam es am Münchner Sendlinger Tor zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit zwei Personen.

München - Erst vergangene Woche musste die Polizei zu einem Großeinsatz in der Sendlinger Straße ausrücken. Eine Frau war blutüberströmt aus einem Wohnhaus gelaufen. Nur wenige Tage später kam es nun wieder am Sendlinger Tor zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei dem eine Person ein Messer bei sich trug. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall am Montag, den 25. April, gegen 12.45 Uhr.

München: Größerer Polizeieinsatz am Sendlinger Tor - Mann greift mit Messer an

Sofort wurden mehr als zehn Polizeistreifen zum Einsatzort geschickt und trafen auf zwei sich streitende männliche Personen. Nach ersten Ermittlungen gerieten ein 41-Jähriger mit Wohnsitz in München und ein 26Jähriger ohne festen Wohnsitz in Deutschland aus bislang unbekannter Ursache in Streit. Nachdem der 26-Jährige den 41-Jährigen mit einer Spritze bedrohte, bewarf dieser den 26-Jährigen mit einer Bierflasche, die ihn am Kopf traf und bedrohte ihn zudem mit einem Cutter-Messer.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Der 26-Jährige erlitt durch den Flaschenwurf Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und wegen gefährlicher Körperverletzungen angezeigt. Sie heute zur Klärung der Haftfrage dem Haftrichter vorgeführt. Das Kommissariat 24 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Auch interessant

Kommentare