Kriminalstatistik

München ist sicherste Großstadt

München - München bleibt sicher – laut polizeilicher Kriminalstatistik im Vergleich zu den anderen Großstädten Deutschlands jedenfalls.

Offiziell wird der Bericht zwar erst am Mittwoch veröffentlicht, die Welt zitierte bereits am Montag daraus: Demnach kamen 2013 in der Landeshauptstadt auf 100 000 Einwohner 7395 Straftaten, so wenige wie in keiner anderen Metropole. Das gefährlichste Pflaster ist Frankfurt am Main (16.292 Straftaten pro 100.000 Einwohner) vor Köln (15.009) und Berlin (14.908). Deutschlandweit wurden 5,961 Millionen Straftaten polizeilich erfasst, ein Rückgang um 0,6 Prozent. Die Aufklärungsrate stieg um 0,1 Prozent auf 54,5 Prozent. Die Zahl der Wohnungseinbrüche kletterte aber um 3,7 Prozent auf 149.500, dafür sank die Gewaltkriminalität um 5,3 Prozent auf 184.847 Fälle.

tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Ein wahrer Schutzengel: Mann (20) rettet Kleinkind in Fürstenried
Ein wahrer Schutzengel: Mann (20) rettet Kleinkind in Fürstenried
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.