Am Samstag

"Schlampenmarsch" durch München

+
Teilnehmerinnen eines "Slut walks" in Boston

München - Am Samstag findet in München wieder ein "Schlampenmarsch" durch die Innenstadt statt. Was zunächst zotig klingt, hat einen ernsten Hintergrund.

Am kommenden Samstag findet der zweite Münchner "Slut walk", frei übersetzt "Schlampenmarsch", statt. Ab 13 Uhr wollen die Teilnehmer vom Sendlinger-Tor-Platz über den Goetheplatz, die Schwanthalerstraße und Sonnenstraße zurück zum Ausgangspunkt ziehen.

2011: "Schlampen" marschieren durch München

"Schlampen" marschieren durch München

Bei der Veranstaltung demonstrieren Frauen für ihr Recht auf sexuelle Selbstbestimmung. Auslöser der Protestwelle war die törichte Aussage eines kanadischen Polizisten. Am 24. Januar 2011 hatte Michael Sanguinetti von der Toronto Police bei einer Universitätsveranstaltung zum Thema Vergewaltigung behauptet: "Frauen sollten es vermeiden, sich wie Schlampen zu kleiden, um nicht vergewaltigt zu werden."

Die spektakulärsten Nackt-Demos

Die spektakulärsten Nackt-Demos

Seither gab es bereits in mehreren Städten weltweit Protestmärsche. In München haben im vergangenen Jahr mehr als 350 Frauen an der Demonstration teilgenommen.

kim

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Schwer verbrannte Frau fährt mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof
Schwer verbrannte Frau fährt mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare