1. tz
  2. München
  3. Stadt

„Erleben gerade den Beginn“: Ansturm auf Photovoltaik-Anlagen – auch Fördersumme lockt Münchner

Erstellt:

Von: Sascha Karowski

Kommentare

Alles dreht sich um Solarenergie: In München öffnet am Mittwoch die weltgrößte Fachmesse Intersolar Europe.
Solarenergie steht bei vielen Münchnern hoch im Kurs. © dpa

Beim Klimaschutzreferat in München gehen immer mehr Anträge für die Förderung von Solar-Anlagen ein. Einen „Ansturm“ nennt es gar Bürgermeisterin Habenschaden.

München - Immer mehr Münchner wollen auf Sonnenenergie umsteigen: Zwischen 20. Juli und 31. Dezember sind beim Klimaschutzreferat über 1000 Anträge für Balkon-Solar-Anlagen eingegangen, insgesamt über 3000 Anträge für energieeffizientes Bauen und Sanieren. Für das Förderprogramm „Klimaneutrale Gebäude“ steht bis 2025 insgesamt ein Finanzvolumen von rund 128 Millionen Euro zur Verfügung. Die maximale Fördersumme für eine Balkon-PV-Anlage beträgt 240 Euro.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

„Der Ansturm auf unser Förderprogramm zeigt, dass sich viele Münchner an der lokalen Energiewende beteiligen möchten“, sagt Bürgermeisterin Katrin Habenschaden (Grüne). Nach vielen verlorenen Jahren gebe es in München eine neue Dynamik beim Ausbau der Photovoltaik. „Wir erleben gerade den Beginn eines Jahrzehnts der Solarenergie in München. Das Potenzial für Solarstrom ist in München aufgrund der vielen Sonnenstunden groß.“

Insgesamt sind rund 8000 Anlagen an das Münchner Stromnetz angeschlossen

Insgesamt sind jetzt rund 8000 Anlagen an das Münchner Stromnetz angeschlossen. Und Ende Dezember haben diese eine Gesamtleistung von 100 Megawatt in der Spitze überschritten. Damit können 33.000 Haushalte versorgt werden. Das entspricht zwar nur vier Prozent der Haushalte, allerdings steht München besser da als Berlin.

„Unsere Erwartungen wurden deutlich übertroffen“, sagt Umwelt-Referentin Christine Kugler. Basierend auf den Erfahrungen anderer Kommunen habe sie mit rund 500 bis 1000 Anträgen pro Jahr gerechnet. Dass dieses Volumen bereits nach wenigen Monaten überschritten wurde, zeige, dass das Förderprogramm die Bedürfnisse der Münchner bedienen könne.

Eine Balkon-Photovoltaik-Anlage kann pro Jahr bis zu 600 Kilowattstunden Strom erzeugen. Ein durchschnittlicher Zwei-Personen-Haushalt verbraucht laut Stadtwerken München (SWM) 2500 und 3000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. ska

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare