Fußgängerzone lockt mit Angeboten

Endspurt für die Schnäppchenjagd in München: Diese Angebote gibt es im Sommerschlussverkauf

Im Sommerschlussverkauf kann mächtig gespart werden - es gibt günstige Angebote
+
Im Sommerschlussverkauf kann mächtig gespart werden - es gibt günstige Angebote.

Der Sommerschlussverkauf geht auf die Zielgerade. Wer etwas Zeit zum Stöbern mitbringt, kann auch dieses Jahr beim Shoppen richtig zuschlagen. Die Kauflust der Kunden steigt wieder.

München - Große Preisschilder leuchten den Kunden aus zahlreichen Schaufenstern in der Münchner* Fußgängerzone entgegen – Preisreduzierungen um 30, 50, sogar 70 Prozent. Traditionsgemäß lockt der Einzelhandel bis Ende August mit Vergünstigungen. Auch dieses Jahr gebe es einen Sommerschlussverkauf, sagt Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern. Doch die Schnäppchensause sei wegen Corona* eine besondere. „Die Lager sind wegen des langen Lockdowns oft voll, die Kassen klamm“, sagt Ohlmann und warnt: „Ein weiterer Lockdown wäre für viele Händler der absolute Todesstoß.“

Sommerschlussverkauf: Rabatte im Ruffinihaus

Viele Geschäfte hätten wegen der Krise nicht so viele Artikel reduziert wie sonst. „Es ist ein Sommerschlussverkauf mit angezogener Handbremse.“ Wer die Augen offen halte, könne aber durchaus gute Geschäfte machen. „Es gibt immer wieder Rabattaktionen.“ Die Suche nach günstigen Stücken lohnt sich – wie ein Rundgang durch die Altstadt zeigt.

„Die Sommerware muss raus“, sagt Michael Riedl von Herrenbekleidung Hillenbrand im Ruffinihaus. Deshalb hat das Traditionsgeschäft viele Markenartikel zwischen 30 und 50 Prozent reduziert. So wie ein Herrensakko von Bäumler. Es wartet für nur 79 Euro auf einen Käufer. „Ursprünglich hat es mal 199 Euro gekostet“, sagt Riedl. Auch bei den Trachtenjankern gibt es echte Schnapper: „Vor allem bei den großen Größen haben wir noch einiges da.“

Ein Abstecher in die Hofstatt lohnt sich. Das bayerische Modelabel Bavarian Caps hat Einzelstücke bis 70 Prozent reduziert. Das Edelweiß-Cap kostet statt 39,95 Euro nur noch 29,95 Euro. Das Lauskleidl Marie gibt‘s für 49,95 Euro (vorher 74,95 Euro). Und das T-Shirt Steckerlfisch ist für 24,95 Euro (vorher 39,95) zu haben.

Sommerschlussverkauf: Schnäppchen-Flut im SantoLoco

Der Surf- und Skate-Shop SantoLoco an der Eisenmannstraße 4 verkauft viele Kleidungsstücke zwischen 30 und 50 Prozent günstiger. 30 Prozent Nachlass gibt’s auf ein Cap von Brixton, das normalerweise 35 Euro kostet. Ausgewählte Artikel von Patagonia sind ebenfalls stark reduziert.

Sommerschlussverkauf: Preise gehen bergab im Sport Schuster

Sportler kommen bei Sport Schuster auf ihre Kosten. „Wir haben nahezu in allen Sparten Rabatte zwischen 30 und 50 Prozent“, sagt Store-Leiter Tobias Zipfer. Er schultert eine Eagle-Creek-Reisetasche für 70 Euro, die 100 Euro gekostet hat. Wanderfans können Schnäppchen in der Bergsportabteilung machen: Wanderbekleidung namhafter Hersteller wie Vaude, Hanwag oder Schöffel gibt es teilweise um einiges günstiger.

Sommerschlussverkauf: Trittsicher shoppen bei Deichmann

Deichmann hat seine Ware teilweise bis zu 75 Prozent reduziert. „Weil Sommerartikel noch ausreichend zur Verfügung stehen, haben wir auch dieses Jahr wieder viele Modelle um 30, 50 und sogar bis zu 75 Prozent reduziert“, sagt Doreen Häublein von der Filiale in der Neuhauser Straße 19-21. 50 Prozent reduziert sind Sandalen von Graceland (reduzierter Preis: 12,49 Euro), Lauflerner von Bärenschuhe (14,99 Euro) und eine Umhängetasche von Venice (7,49 Euro). - DANIELA POHL -*tz.de/muenchen ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare