Automobilclub macht mobil

Stau-Panik! Klage gegen neue Radwege in München angekündigt - Zweifel an „Sinnhaftigkeit und Nutzen“

Ein Radler fährt auf einem Pop-up-Weg zwischen mehreren Autos
+
Radeln in München: Um die neu geplanten Wege für Zweiräder ist ein Streit entbrannt.

Aus Pop-up-Radwegen sollen in München dauerhafte Spuren für Zweiräder werden. Doch dagegen regt sich Widerstand aus der Kfz-Branche.

München - Der Automobilclub Mobil in Deutschland will gerichtlich gegen die Umwandlung von Pop-up-Radwegen in dauerhafte Fahrradstrecken* vorgehen. Das teilte der Verein mit. Geplant ist, die Klage an diesem Mittwoch beim Verwaltungsgericht in München* einzureichen.

Wie berichtet, hatte der Stadtrat im vergangenen Jahr auf der Rosenheimer Straße zwischen Rosenheimer Platz und Orleansstraße, der Elisenstraße zwischen Lenbachplatz und Dachauer Straße, der Theresienstraße zwischen Türken- und Schleißheimer Straße sowie an der Gabelsbergerstraße zwischen Arcis- und Türkenstraße vorübergehend Radwege installiert. Diese waren über den Winter entfernt worden.

Nach einer Bewertung durch die Verwaltung entschied der Stadtrat im März, dass die Wege dauerhaft eingerichtet* werden. Auch für die Zweibrückenstraße wurde ein fester Fahrradstreifen beschlossen.

Video: Mit dem Rad unterwegs zur Verkehrswende

München: Klage gegen neue Radwege wegen Stau-Angst

Mobil in Deutschland wertet das als einen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung. Die Pop-up-Radwege hätten tausende Autofahrer in den Stau gezwungen, schreibt der Verein. Vorsitzender Michael Haberland bezweifelt zudem „die Sinnhaftigkeit und den Nutzen dieser neuen Radwege“. Die Klage gleichwohl befasst sich zunächst mit der Rosenheimer Straße, Elisenstraße und der Theresienstraße.

Haberland ist CSU-Mitglied und hatte bei der Kommunalwahl für den Stadtrat kandidiert. Er ist erster Nachrücker, sollte ein CSU-Mandatsträger aus dem Gremium ausscheiden. Der Verein Mobil in Deutschland hat nach eigenen Angaben landesweit circa 10.000 Mitglieder. (ska) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare