Spot auf unbeachtete Gebäude

München strahlt: Kennen Sie diese drei Prachtbauten?

1 von 3
Blick in die Graffiti Gallery
2 von 3
Das Areal, wo einst der Viehhof stand, steht derzeit brach. Im Sommer gibt’s hier Open-Air-Kino, demnächst soll das Volkstheater auf das Gelände.
3 von 3
Der Lindwurmhof ist eines der wenigen verbliebenen Kontorhäuser der Stadt. Unten drin war die Kult-Disco Crash.

München - Da kann auch der Regen nichts dagegen ausrichten: In der Nacht auf den Feiertag tanzten drei ziemlich unbeachtete Gebäude und Gebiete mitten in München in den Mai.

Möglich machte es Guerrilla Lightning, die diese Perlen angemessen beleuchteten. Spot auf die Dornröschen-Steine! Übrigens: Die Scheinwerfer hielten trotz des grausamen Wetters stand. „Alle reden vom Wetter – wir nicht!“, sagt Organisator Christian Seiche vom Lichtbüro LCR.

Beleuchtet wurde zum einen – gleich oben auf dem Foto – der Lindwurmhof, der vor allem der härteren Musikszene bekannt war, allerdings nur der Keller vor dem prächtigen Jugendstilgebäude – hier war einst das Crash beheimatet und wummerte dem Linderhof von unten auf die Giebel. Das Haus ist eines der wenigen verbliebenen Kontorhäuser der Stadt, klärt Guerrilla auf.

Auf dem Foto rechts unten sehen Sie den „Eingang“ zur Graffiti Galerie – Graffiti hat übrigens seit April im Kulturreferat einen Ansprechpartner, David Kammerer, der die Kunstform weiter in der Stadt verankern werden soll. Er will sich u. a. um Münchner bemühen, die eine Wand „freihaben“ und neugierig sind, was auf ihr so passieren könnte.

Bleibt schließlich das größte Areal, wo einst der Viehhof im Schlachthof (großes Foto) beheimatet war. Der ist zumindest in der Kulturszene seit Jahren in aller Munde, da hier ja Christian Stückls Volkstheater seine neue Spielstätte finden soll. Der Viehhof wurde von 1876 bis 1878 errichtet und vor ein paar Jahren abgerissen. Seitdem liegt das Areal brach bis auf Veranstaltungen wie Open-Air-Kino.

tz

auch interessant

Meistgesehen

Datum steht fest! Das Eisbärbaby darf bald aus der Höhle
Datum steht fest! Das Eisbärbaby darf bald aus der Höhle
Schüler legte Waffenarsenal an - Durchsuchung hätte katastrophal enden können
Schüler legte Waffenarsenal an - Durchsuchung hätte katastrophal enden können
Großeinsatz im Lehel: Einbrecher in Uni-Institut
Großeinsatz im Lehel: Einbrecher in Uni-Institut
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages

Kommentare