Konstruktiver Austausch

Nach Reiter-Machtwort: Beliebte Münchner Tradition wiederbelebt - „Saison kann endlich beginnen“

Dieter Reiter hat sich mit den Flusssurfern „konstruktiv ausgetauscht“.
+
Dieter Reiter hat sich mit den Flusssurfern „konstruktiv ausgetauscht“.

Ja, wo surfen sie denn? An der Floßlände in Thalkirchen gab es lange Zeit kein Wasser. Nach einem Reiter-Machtwort soll die Saison endlich losgehen.

  • Die Floßlände in München in Thalkirchen ist bei Surfern beliebt.
  • Doch die Stadtwerke München (SWM) hatten die Welle trocken gelegt.
  • Jetzt hat OB Dieter Reiter ein Machtwort gesprochen.
  • Alle wichtigen Geschichten aus München gibt es in unserer App.

Update 1. Juli, 14.25 Uhr: Surfen an der Floßlände wird ab heute wieder möglich sein. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hatte diesbezüglich in der vergangenen Woche ein Machtwort gesprochen (siehe Ursprungsmeldung).

Flusssurfen hat seit Anfang der 1970er Jahre Tradition und ich bin seit 2014 mit den Surferinnen und Surfern in einem sehr konstruktiven Austausch“, erklärte der SPD-Politiker.

Ab dem 3. Juli fließt die für die Surfwelle benötigte Wassermenge von morgens 6 bis abends 21.30 Uhr. Zuvor kommt es noch zu kurzzeitigen Wasserreduzierungen.

Die Surfwelle an der Floßlände in München Thalkirchen ist auch für Anfänger und Kinder gut geeignet. 

Auch Münchens Dritte Bürgermeisterin Verena Dietl (SPD) freut sich: „Nun kann endlich die Saison für unsere Surfer und Kanuten richtig beginnen. Die Floßlände wird oftmals als Einsteigerwelle benutzt, sie ist für München als weltbekannte Flusssurfstadt von großer Bedeutung“.

An der Münchner Freiheit wird zehn Wochen lang im Untergrund gebaut. Das beeinträchtigt den Verkehr der U3 und U6. Die MVG hat einen Ersatzplan ausgearbeitet.

Aus für Surfer-Welle an der Floßlände in Thalkirchen? OB-Reiter spricht ein Machtwort

Ursprungsmeldung vom 24. Juni 2020:

München - Das Surfen an der Floßlände soll nun doch länger möglich sein. OB Dieter Reiter (SPD) hat gestern auf unseren Bericht reagiert und die Stadtwerke München (SWM) entsprechend instruiert. „Die Münchner Flusssurfer haben eine lange Tradition in der Stadt und sind dazu ein echter Publikumsmagnet. Deshalb habe ich heute die zuständigen Referate sowie die Stadtwerke München gebeten, das Surfen an der Floßlände im Rahmen eines Testbetriebs umgehend länger zu ermöglichen.“

Floßlände in München Thalkirchen: Surfspot für Kinder und Anfänger

An der Floßlände wird seit Anfang der 1970er-Jahre gesurft, es ist der ideale Spot für Anfänger und Kinder. Doch wie berichtet hatten die SWM die Welle trockengelegt. Die Flöße fahren nicht, also braucht es kein Wasser, hieß es vonseiten der SWM, die am benachbarten Kanal Wasserkraftwerke betreiben. Reiter sagte am Mittwoch weiter: „Ich weiß, dass die Surfer bei jedem Wetter im Wasser sind, selbst im Winter, aber umso schöner ist es doch, wenn sie gerade jetzt im Sommer das gute Wetter nutzen können.“

Und Anfänger könnten sich an der Floßlände gut ausprobieren. „Das Referat für Gesundheit und Umwelt habe ich daher heute gebeten, die Durchflussmenge des Wassers entsprechend zu erhöhen. In einem zweiten Schritt soll nach Abschluss des Testbetriebs unter Einbeziehung der anderen betroffenen Stellen, die Ausweitung der Surfzeiten dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt werden.“ (ska)

Damit steht ausgiebigem Surf-Spaß in der Isar wohl auch in diesem Sommer bald nichts mehr im Wege. Doch für alle Wasser-Sportler wichtig: Vorsicht walten lassen. Gerade wenn es viel geregnet hat, kann es in der Isar durchaus gefährlich werden. Das zeigt auch das nachfolgende Video: 

Nach heftigem Gewitter finden Retter herrenlose Klamotten an Münchner Badesee. Umgehend werden zahlreiche Rettungskräfte verständigt.

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner unerwünscht: Teile Deutschlands reagieren heftig - das droht Reisenden aus Corona-Hotspot ab sofort
Münchner unerwünscht: Teile Deutschlands reagieren heftig - das droht Reisenden aus Corona-Hotspot ab sofort
Weitreichende Corona-Auflagen in München gelten ab heute - große Verwirrung um entscheidende Behörden-Angabe
Weitreichende Corona-Auflagen in München gelten ab heute - große Verwirrung um entscheidende Behörden-Angabe
Münchner Polizei-Skandal schlägt hohe Wellen - Drogen-Sumpf noch tiefer als vermutet? „Wenn es blöd läuft ...“
Münchner Polizei-Skandal schlägt hohe Wellen - Drogen-Sumpf noch tiefer als vermutet? „Wenn es blöd läuft ...“
Corona-Auflagen für WirtshausWiesn - Veranstalter zunehmend genervt: „Schön, wenn wir informiert worden wären“
Corona-Auflagen für WirtshausWiesn - Veranstalter zunehmend genervt: „Schön, wenn wir informiert worden wären“

Kommentare