Polizei bittet um Hinweise

Duo spricht Freundinnen in Münchner Innenstadt an - nach einer Umarmung folgt die böse Überraschung

Taschendiebe trieben in München ihr Unwesen. Sie hatten aber nicht die Geldbörse ihres Opfers im Sinn. (Symbolbild)
+
Taschendiebe trieben in München ihr Unwesen. Sie hatten aber nicht die Geldbörse ihres Opfers im Sinn. (Symbolbild)

In München sprachen zwei Männer zwei Frauen an - am Ende war die teure Armbanduhr einer 40-Jährigen weg. Die Polizei fahndete nach den Männern - ohne Erfolg.

  • In München sprachen zwei Männer zwei Frauen an.
  • Sie entwendeten eine hochwertige Armbanduhr.
  • Die Polizei bittet um Hinweise.

München - Am Sonntag, 29. Dezember, befand sich eine 40-jährige Münchnerin mit einer Freundin (38) aus England vor einem Hotel in der Münchner Innenstadt. Zwei unbekannte Männer kamen auf die Frauen zu und fragten nach Feuer. Das teilte die Polizei mit. 

München: Taschendiebe stehlen Frau hochwertige Armbanduhr

Die 40-Jährige verneinte und die beiden Frauen versuchten, die Männer von sich zu weisen. Trotzdem gelang es einem der Männer, die 40-Jährige zu umarmen. Er schaffte es dabei, ihr die hochwertige Armbanduhr vom Handgelenk zu ziehen. Diese hat einen Wert von mehreren tausend Euro, wie die Polizei mitteilte. 

Frau wird in München bestohlen: Fahndung ohne Erfolg

Bei der Umarmung knickt die Frau zudem um und verletzte sich am Knöchel. Die Männer entfernten sich von den zwei Frauen, erst dann bemerkte die Münchnerin, dass ihre Armbanduhr fehlte. Sie verständigte umgehend die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief jedoch ohne Erfolg.

Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen, sich zu melden. Wer zur angegebenen Zeit im Bereich des Promenadeplatzes etwas gesehen hat, soll sich mit der Polizei München unter der Telefonnummer 089/29100 in Verbindung setzen. 

Taschendiebe schlagen in München zu: Polizei bittet um Hinweise

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Einer der beiden Männer ist circa 25 Jahre alt, 180 cm groß, hat eine südländische Erscheinung und kurze, dunkle Haare. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent, war sportlich und dunkel gekleidet. Außerdem hatte er eine dunkle Kopfbedeckung. 

Der zweite Mann wird ebenfalls auf 25 Jahre geschätzt, ist rund 190 cm groß, hat eine südliche Erscheinung, ist hellhäutig und Raucher. Er war ebenfalls dunkel gekleidet und sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Am Hauptbahnhof tummeln sich immer wieder Taschendiebe. Ein besonders dreistes Duo zog einem Mann auf der Rolltreppe die Geldbörse aus der Hose. Als der sie bemerkte, reagierten die Diebe rabiat. Ein 19-Jähriger hat in einem Schnellrestaurant einen Gast beklaut. Dumm nur, dass eine Kamera die Tat filmte. Mit den Bildern machte sich die Polizei auf die Suche nach ihm - mit Erfolg.

In München kam es am Montagabend (6.Januar) zu einem Angriff auf Bundespolizisten. Zwei Männer verhielten sich sehr aggressiv - beide sind international Polizei-bekannt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“

Kommentare