Am selben Tag

Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf

In München kam es an der Isar und in der Innenstadt zu abstoßenden Taten. (Symbolbild)
+
In München kam es an der Isar und in der Innenstadt zu abstoßenden Taten. (Symbolbild)

In München wurden am Mittwoch gleich zweimal widerliche Taten begangen - von unterschiedlichen Täter. Beide Übergriffe ereigneten sich mitten in der Stadt.

  • In München kam es an zwei verschiedenen Orten zur selben Straftat.
  • An der Isar und am Nußbaumpark onanierten verschiedene Männer vor fremden Menschen.
  • Die Polizei konnte beide Täter festnehmen.

München - In der bayerischen Landeshauptstadt sind am Mittwoch (1. Juli) zwei sehr ähnliche Straftaten begangen worden. Zuerst belästigte ein Mann an der Isar bei Thalkirchen zwei Frauen, dann traf es einen Münchner, der gerade auf dem Weg nach Hause war, am Nußbaumpark.

München: Widerliche Taten in der Stadt - Männer onanieren vor fremden Menschen

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die erste Tat am Mittwoch (1. Juli) am Isarufer in Thalkirchen. Zwei Münchnerinnen (30 und 33 Jahre alt) waren am Isarufer, als sie einen Mann entdeckten, der mit Blickkontakt zu ihnen onanierte. Nachdem die beiden Frauen die Polizei verständigten, konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung in Tatortnähe ein 73-jähriger Münchner vorläufig festgenommen werden. Er wurde zur weiteren Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion 14 gebracht. Danach wurde er wieder entlassen.

München: Furchtbare Taten am selben Tag - Mann onaniert vor fremden Münchner

Als wäre das nicht genug, ereignete sich am selben Tag gegen 21.20 dann die nächste widerliche Tat in München. Ein 36-jähriger Münchner begegnete auf dem Heimweg durch den Nußbaumpark in der Ludwigsvorstadt einem Mann. Plötzlich trat der Täter auf den Gehweg und onanierte vor dem 36-Jährigen. Nachdem der Münchner die Polizei alarmierte, konnte im Rahmen der Fahndung ein 42-jähriger Münchner in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Auch er wurde zur weiteren Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion 14 gebracht.

München: Widerliche Taten in der Stadt - Männer onanieren vor Fremden

Dass es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten geben könnte, verneint die Polizei. Es gebe keine Hinweise auf eine Verbindung. Beide Männer wurden wegen der exhibitionistischen Handlungen angezeigt.  Das Kommissariat 15 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

---

Im Englischen Garten in München wurden zwei Frauen beim Joggen Opfer von sexueller Nötigung. Durch die Zivilcourage von einer Gruppe Münchner konnte der Täter gestoppt werden.

Für einen 12-Jährigen endete eine S-Bahn-Fahrt am Sonntag in München in einem Albtraum. Ein bislang Unbekannter wird wegen sexueller Belästigung gesucht.

Ehrenamtliche Retter mussten sich in München in Lebensgefahr begeben. Am Wochenende waren erneut „unverbesserliche Hobbykapitäne“ auf der Isar unterwegs.

Auch interessant

Meistgelesen

Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
München: S-Bahn-Fahrt wird für Frau zum Ekeltrip, als sich ein junger Mann neben sie setzt
München: S-Bahn-Fahrt wird für Frau zum Ekeltrip, als sich ein junger Mann neben sie setzt
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte

Kommentare